Wolkersdorf hat in Hälfte 1 alles im Griff - Bisamberg dreht Match nach der Pause komplett

SC Wolkersdorf
1. FC Bisamberg

In der 2. Landesliga Ost war am Freitag SC Gerin Druck Wolkersdorf im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit 1. FC Bisamberg zu tun. Wolkersdorf wollte nach zwei Siegen in Serie möglichst drei Punkte nachlegen und daheim wieder verbessert auftreten. Bisamberg blieb zuletzt mehrere Partien in Folge ungeschlagen, hatte vor dem Spiel mit Personalproblemen zu kämpfen und hoffte auf einen Punktezuwachs, um an der Tabellenspitze dranzubleiben.


 

Heimelf mit Chancen auf zweiten Treffer - Gäste gleichen knapp vor der Pause aus

Aufgrund der Ausfälle startet Bisamberg defensiv in die Partie, die Gäste finden dennoch einen Hochkaräter vor, doch Alexander Holzer schließt nach Querpass von Filip Kostic aus kurzer Distanz über das Tor ab. Danach übernimmt Wolkersdorf das Kommando, die Heimelf ist vor 200 Fans am Drücker und geht Mitte des Abschnittes in Führung.

Nach einer Flanke wird das Leder per Kopf noch einmal abgelegt und Christian Stanic trifft in der 31. Minute per Halbvolley zum 1:0 - ein sehenswertes Tor! Die Hausherren nützen in der Folge Möglichkeiten auf den zweiten Treffer nicht, knapp vor der Pause gelingt dagegen Bisamberg der wichtige Ausgleich. Nach Flanke von Peter Pettke verwertet Filip Kostic in Minute 45 und per Kopf zum 1:1.

Bisamberg legt rasch nach

In der Pause ändert das Gästeteam die Taktik, unterbindet den Spielfluss des Gegners und bereitet Wolkersdorf damit Probleme. Die Heimelf erarbeitet sich in Hälfte 2 nur mehr wenige Chancen, auf der anderen Seite dreht das Auswärtsteam die Partie komplett. In der 55. Minute und nach einer Flanke findet der gegnerische Tormann in Milan Milovanovic seinen Meister, der gekonnt auf 1:2 stellt.

Zu Beginn der Schlussphase legt Bisamberg nach, nach einem Standard von Jan Hofbauer und einem Schnittball mit dem Tormann versenkt Mathias Wieser das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 75 Minuten: 1:3. Wolkersdorf wird nur mehr durch einen Kopfball von Stephan Kasmader gefährlich und reklamiert dabei vergeblich, dass der Ball hinter der Linie gewesen ist. Bisamberg ist in den letzten Minuten nur mehr zu zehnt, da Peter Pettke nach einer Ampelkarte das Spielfeld verlassen muss (85.). Die Gäste bringen den Vorsprung aber sicher über die Zeit. 

Stimme zum Spiel:

Gerald Schalkhammer (Trainer Bisamberg): "Wir waren ersatzgeschwächt und sind deshalb in der ersten Hälfte defensiv gestanden, in der Folge hat nur Wolkersdorf gespielt und wir glichen mit der letzten Aktion vor der Pause aus. In der Halbzeit haben wir taktisch umgestellt und haben den Spielfluss des Gegners unterbunden, wir konnten dagegen nachlegen. Es war aufgrund der ersten Halbzeit ein schmeichelhafter und glücklicher Sieg."

Die Besten bei Bisamberg: Michael Steingassner (6er), Jan Hofbauer (LV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten