Spannende Schlussphase - Breitenau gewinnt Derby gegen Gloggnitz

SV Gloggnitz
SVg Breitenau

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzehnte SV Gloggnitz in der 10. Runde der 2. Landesliga Ost auf den Tabellenzwölften SVg Breitenau/Schwarzau. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet, Gloggnitz wollte nach zwei Niederlagen in Folge im Derby wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. Breitenau hatte in den vergangenen Wochen mit vielen Verletzungen zu kämpfen und die ausgefallenen Spieler kehren nun langsam zurück. Nach dem Remis gegen Leopoldsdorf hoffte man auf einen erneuten Punktezuwachs.


 

Heimelf mit Chance auf Führung - Gästekeeper hält sein Team im Spiel

Vor über 450 Fans nimmt das Match nach Abtasten in der Anfangsphase Fahrt auf. In der 15 Minute findet Gloggnitz den ersten Hochkaräter vor, nach einem Fehler der Gäste und Pass in die Tiefe startet Kadir Güzel allein auf das Tor zu, der Gästekeeper zeigt aber eine starke Parade.

Breitenau zeigt auf der anderen Seite gute Ansätze, ist offensiv aber noch zu harmlos, die Heimelf ist das gefährlichere Team und ein Abschluss von Daniel Jäger wird vom Gästetormann gehalten. Das Match ist sonst relativ ausgeglichen und beide Teams haben ähnliche Spielanteile, mit einem torlosen Remis geht es in die Pause.

Hitzige letzte Minuten - Breitenau mit besserem Ende

In der 50. Minute reklamieren die Gastgeber vergeblich einen Elfmeter, nachdem Ömer Özbek im Strafraum zu Boden geht. Die Stimmung ist danach aufgeheizt und es entwickelt sich ein hitziges und spannendes Derby. Gloggnitz kreiert noch zwei Chancen, bringt das Leder aber nicht am Tormann vorbei.

Nach einer Stunde wird Breitenau präsenter, die Gäste starten immer wieder Konterangriffe. Auch die Heimelf findet weiter Möglichkeiten vor, das Match wogt nun Hin und Her. In der Schlussphase gelingt den Gästen der Führungstreffer, bei einem Freistoß springt das Leder an die Hand eines heimischen Akteurs, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt und Thomas Aulabauer verwandelt in Minute 79 den Penalty staubtrocken zum 0:1.

Breitenau legt rasch nach, nach einer guten Vorlage macht Loris Pirollo in der 82. Minute einen Haken nach innen und netzt zum 0:2 ein. Nach dem Gegentreffer schlägt Gloggnitz in Minute 83 aber postwendend zurück und stellt auf 1:2, nach Pass über die Abwehrreihe netzt Robin Schanner ein. Die Heimelf drängt in der Folge auf den Ausgleich, ist aber nach einer Ampelkarte gegen Ömer Özbek nur mehr zu zehnt (91.). Breitenau bringt den Sieg über die Zeit und feiert einen wichtigen Dreier.

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Breitenau): "Von der 15. bis zur 50. Minute kam Gloggnitz zu mehreren Chancen und unser Tormann hat abartig gehalten. In der Pause habe ich meinen Spielern gesagt, dass die Zeit für uns spielt,. wir wurden ab der 60. Mute immer präsenter. Leider verletzte sich Gloggnitz Alexander Höller in der 75. Minute, ich wünsche ihm auf diesen Weg alles Gute. In der Schlussphase war es ein geiles Derby, Breitenau hat das erste Mal in der jüngeren Geschichte in Gloggnitz gewonnen. Nach der Leistung ab der 50. Minute geht der Sieg am Ende in Ordnung."

Die Besten bei Breitenau: Stefan Knotzer (TW), Patrick Haas (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten