Christian Stanic mit Doppelpack - Wolkersdorf dreht Match gegen Vösendorf

ASV Vösendorf
SC Wolkersdorf

Am Freitag traf in der 11. Runde der 2. Landesliga Ost der Tabellenachte ASV Vösendorf vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten SC Gerin Druck Wolkersdorf. Vösendorf gewann in Runde 10 mit 1:0 gegen Korneuburg und wollte möglichst die positive Serie ausbauen. Wolkersdorf musste sich am vergangenen Spieltag Bisamberg mit 1:3 geschlagen geben und hoffte, auf die Siegerstraße zurückkehren zu können. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Wolkersdorf im Frühjahr mit 3:2 das bessere Ende für sich.


 

 

Vösendorf mit 2-Tore-Führung

In den ersten Minuten des Matches vor 150 Fans sind die Gäste schon gut im Spiel und haben bei einem Stangenschuss Pech, Wolkersdorf ist die aktivere Mannschaft, gerät aber dennoch in Rückstand. In Minute 13 und nach guter Vorlage setzt sich Fabian Grund im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0.

Das Auswärtsteam versucht in der Folge weiter in der Offensive Akzente zu setzen, kassiert aber nach nicht einmal einer halben Stunde den zweiten Gegentreffer. Der erste Abschluss von Vösendorf wird noch abgeblockt, in der 25. Minute ist aber Manuel Gessler zur Stelle und staubt zum 2:0 ab. Wolkersdorf gelingt aber noch vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer, nach einer Flanke von Dominic Gänsdorfer köpfelt Christian Stanic in der 43. Minute zum 2:1 ein und macht das Spiel wieder spannend.

Wolkersdorf mit Blitzstart

Nach dem Seitenwechsel übernimmt das Gästeteam das Kommando, Wolkersdorf drängt auf den Ausgleich und schafft diesen nach wenigen Angriffen. Christian Stanic schließt nach einem Stanglpass in Minute 52 erfolgreich zum 2:2 ins Eck ab.

Vösendorf findet nach dem Ausgleich nicht richtig ins Match, Wolkersdorf hat mehr von der Partie, Christian Stanic kommt zu einer guten Chance und die Gäste drehen die Begegnung in der Schlussphase. Nach schöner Aktion über mehrere Stationen zieht Manuel Zillinger in Minute 81 aus 20 Metern ab und trifft zum 2:3 genau ins Eck. Wolkersdorf hat danach mit einem Lattenkopfball Pech und kreiert kurz vor dem Ende eine gute Möglichkeit, die Gäste setzen sich noch verdient durch.

Stimme zum Spiel:

Günter Schießwald (Trainer Wolkersdorf): "Wir haben eigentlich gut gespielt, lagen aber gegen den Spielverlauf 0:2 zurück. Der Anschlusstreffer vor der Pause war wichtig, die zweite Hälfte verlief wie auf einer schiefen Ebene und wir haben stark gespielt. Es war ein wichtiger Sieg, ich bin stolz, dass mein Team nach einem 0:2 noch aufgestanden ist und den Dreier holte.

Der Beste bei Wolkersdorf: Christian Stanic (ST).

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten