Korneuburg spielt mit - Leader Bad Vöslau macht das halbe Dutzend voll [Video]

SC Korneuburg
ASK Bad Vöslau

In der 12. Runde der 2. Landesliga Ost duellierten sich am Donnerstag der Tabellendreizehnte SC Sparkasse Korneuburg und der Tabellenerste ASK Bad Vöslau. In der letzten Runde verlor Korneuburg mit 1:2 gegen Breitenau und kassierte damit bereits die achte Saisonniederlage. Bad Vöslau feierte gegen Gloggnitz den zweiten Sieg in Folge und wollte mit einem weiteren Dreier den Platz an der Sonne verteidigen. Letzte Saison setzte sich im direkten Duell beide Male das Heimteam durch.


Offener Schlagabtausch - Gäste sorgen vor der Pause für Entscheidung

Vor 70 Zuschauern versucht Korneuburg von der ersten Minute an mitzuspielen, es entwickelt sich ein Match, bei dem beide Seiten spielerisch aufzeigen wollen. Bad Vöslau agiert mit frühem Pressing und hat damit rasch Erfolg, nach einem Ballgewinn und Pass ins Loch scheitern die Gäste zunächst am Tormann, der Ball wird per Ferse noch einmal vor das Tor gespielt und in Minute 4 netzt Manuel Lagler überlegt zum 0:1 ein.

In der Folge versuchen auch die Hausheeren den Gegner anzupressen und spielerische Lösungen zu finden, Korneuburg erarbeitet sich erste Möglichkeiten, die nichts einbringen. Bad Vöslau zeigt sich auf der anderen Seite eiskalt und sorgt vor der Pause für die Entscheidung. Nach Angriff über links setzen sich die Gäste im Zweikampf durch und Axel Summer schiebt in der 20. Minute das Leder zum 0:2 am Goalie vorbei. Kurz darauf profitiert das Auswärtsteam nach früher Attacke von einem Fehlpass des Gegners und Yasin Adigüzel bringt nach 27 Minuten das Leder im leeren Tor unter. Noch vor der Pause erhöht Bad Vöslau ein weiteres Mal das Torkonto, nach Abschlag des heimischen Tormannes und guter Kopfballvorlage nützt Yasin Adigüzel den sich bietenden Raum und trifft überlegt zum 0:4.

VideoTor ASK Bad Vöslau 3. Minute


Weitere Spielszenen

Ehrentreffer in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel entwickelt sich ein ständiges Hin und her, die Heimelf gestaltet das Match offen, bleibt zunächst aber ohne Torerfolg. Bad Vöslau kontrolliert die Begegnung und findet ebenfalls Möglichkeiten vor, zu Beginn der Schlussphase legen die Gäste nach. Der Leader kombiniert sich in den 16er und nach Pass in den Rückraum schließt Yasin Adigüzel in Minute 75 mit einem Schuss ins kurze Eck zum 0:5 ab.

Kurz darauf wird der Ball von Bad Vöslau durchgesteckt und nach einem halbhohen Querpass trifft Ozren Savic in der 83. Minute per Volley zum 0:6. Korneuburg gelingt kurz danach noch Ergebniskosmetik, nach einem Pass in die Tiefe spielt Edin Salkic den gegnerischen Tormann aus und schiebt das Spielgerät zum 1:6 Endstand ins leere Tor (87.).

Stimme zum Spiel:

Darko Dukic (Trainer Bad Vöslau): "Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem zwei Teams mit gleichem Spielstil aufeinander getroffen sind. Thomas Darazs ist bei Korneuburg noch in der Aufbauphase und sie haben mitgespielt, ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute. Wir haben unser Spiel durchgezogen, haben am gegnerischen 16er früh attackiert und das Spiel schon in de ersten Hälfte entschieden."

Die Besten bei Bad Vöslau: Yasin Adigüzel (Off.), Michel Sandic (Def.).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten