Zwei Tore in Hälfte 1 - Breitenau gewinnt mäßige Partie gegen Vösendorf

SVg Breitenau
ASV Vösendorf

In der 2. Landesliga Ost empfing der Tabellenneunte SVg Breitenau/Schwarzau in der 12. Runde den Tabellenzehnten ASV Vösendorf. Breitenau kam in der Meisterschaft in den letzten Wochen in die Gänge und feierte mehrere Siege in Folge. Im Meister-Cup musste man aber am Donnerstag eine bittere Niederlage gegen Felixdorf hinnehmen und das Team wollte eine Reaktion zeigen. Vösendorf verlor letzte Woche trotz Führung noch 2:3 gegen Wolkersdorf und hoffte nun wieder anschreiben zu können.


 

Breitenau legt vor

Vor 240 Fans kommt das Heimteam gut aus den Startlöchern und geht nach wenigen Augenblicken in Führung. Loris Pirollo setzt sich auf der Seite gut durch und legt noch einmal ab, in der 3. Minute bewahrt Marcus Marzinger die Übersicht und trifft zum 1:0.

Nach dem raschen Tor ist das Match auf bescheidenem Niveau, Vösendorf versucht alles um den Gegentreffer auszugleichen, wird aber nach vorne nur selten zwingend. Breitenau spielt auf Konter, agiert in diesen Situationen aber zu schlampig. Noch vor der Pause legen die Hausherren aber nach, Patrick Haas zirkelt einen Freistoß aus 30 Metern Richtung gegnerisches Tor und Marcel Sittler köpfelt in der 35. Minute zum 2:0 Halbzeitstand ein.

Hausherren verwalten Vorsprung

Nach dem zweiten Tor entwickelt sich ein ständiges Hin und Her ohne wirklich große Highlights, in der zweiten Halbzeit verwaltet Breitenau den Vorsprung geschickt und lässt fast nichts zu. Die Heimelf spielt nun mit dem starken Wind im Rücken und hat alles m Griff, Vösendorf kann gegen den Wind nur sehr selten Akzente nach vorne setzen.

Die Partie plätschert dahin, negativer Höhepunkt kurz vor Schluss ist, dass Loris Pirollo in der 88. Minute umknöchelt und nach dem Match ins Spital gebracht werden muss. Breitenau setzt sich in einem mäßigen Match am Ende 2:0 durch.

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Breitenau): "Wr haben schon am Donnerstag nicht gut gespielt, man merkt, dass die Mannschaft kurz vor der Winterpause schon am Zenit ist. Mit der ersten Torchance gingen wir in Führung, Vösendorf hat dann alles versucht, fand aber keine Mittel. In der zweiten Halbzeit haben wir das 2:0 verwaltet, die drei Punkte sind wichtig und wir haben sportlich unsere Erwartungen mit 17 Punkten bereits erfüllt."

Die Besten bei Breitenau: Stefan Knotzer (TW), Marcel Sauer (8er), Patrick Haas (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten