Starkes Heimspiel - Bad Vöslau nach Sieg gegen Vösendorf Herbstmeister [Video]

ASK Bad Vöslau
ASV Vösendorf

Am Samstag traf ASK Bad Vöslau in der 2. Landesliga Ost auf ASV Vösendorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und dem Leader möglichst ein Bein stellen. Bad Vöslau benötigte zum Gewinn des Herbstmeistertitel einen Heimsieg und wollte den Siegeslauf weiter fortsetzen. Letzte Saison setzte sich im direkten Duell beide Male das Auswärtsteam durch.


Hausherren führen zur Pause deutlich

Bad Vöslau findet vor 320 Fans gut in die Partie, hat deutlich mehr Ballbesitz und setzt den Gegner unter Druck. Vösendorf versucht zunächst hinten kompakt zu stehen, kassiert aber relativ rasch den ersten Gegentreffer. Nach einem Eckball trifft das Heimteam die Latte, in der 17. Minute ist Manuel Cimbaro beim Abpraller zur Stelle und netzt zum 1:0 ein.

Die Gäste können nach dem Gegentor in der ersten Halbzeit nur wenig Akzente nach vorne setzen, Bad Vöslau hat alles im Griff und verschafft sich bis zur Pause durch zwei weitere Tor einen beruhigenden Vorsprung. Nach starker Kombination über rechts und Stanglpass zur zweiten Stange trifft Manuel Lagler in der 26. Minute zum 2:0 ins kurze Eck. Kurz vor der Pause klingelt es erneut im Kasten des Gegners, nach Balleroberung in der Hälfte von Vösendorf spielt Marvin Kral einen guten Doppelpass und danach ein Ball ins Loch, Axel Summer schiebt in Minute 42 das Leder zum 3:0 in die Maschen.

 

VideoTor ASK Bad Vöslau 46


Weitere Spielszenen

Traumtor von Bad Vöslau - Vösendorf kommt etwas heran

Gleich nach der Pause erhöht Bad Vöslau mit einem Traumtor das Torkonto. In Minute 46 zieht Yasin Adigüzel aus rund 30 Metern sehenswert ab und der "Bananen"-Schuss landete genau im Kreuzeck zum 4:0. Nach dem Gegentreffer schlägt Vösendorf in Minute 48 aber postwendend zurück und stellt auf 4:1, nach einem Eckball köpfelt Jason Sprinzer aus kurzer Distanz ein.

Die Gäste finden nun besser ins Spiel, bereiten dem Gegner Probleme und verkürzen in der Schlussphase erneut. Nach schönem Lochpass überhebt Fabian Grund in Minute 72 den Tormann zum 4:2. Bad Vöslau bekommt danach das Spiel aber wieder in den Griff und macht den Sack in der Nachspielzeit zu. Nach starker Kombination von hinten nach vorne schließt Axel Summer in der 91. Minute zum 5:2 Endstand ab. Bad Vöslau hat es Mitte dem Heimsieg geschafft und überwintert auf Platz 1 der Liga. 

Stimme zum Spiel:

Darko Dukic (Trainer Bad Vöslau): "Es war unser bestes Heimspiel und insgesamt ein gutes Match, wir hatten deutlich mehr Ballbesitz, setzten den Gegner unter Druck und führten zur Pause 3:0. Nach dem ersten Gegentor ist der Gegner noch zurückgekommen, wir haben noch schöne Tore geschossen und es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg."

Die Besten bei Bad Vöslau: Axel Summer (RA), Georg Sevcik (RV)

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten