Gloggnitz behauptet trotz Unentschieden gegen Breitenau Tabellenführung

In der 2. Landesliga Ost trennten sich am Samstagnachmittag der SV Gloggnitz und die SVG Breitenau mit einem glanzlosen 1:1-Unentschieden. Gloggnitz hatte in Halbzeit eins mehr von Spiel, verpasst es da allerdings, in Führung zu gehen. Im zweiten Durchgang lief man dann bis kurz vor Schluss einem Rückstand hinterher, ehe Lukas Grill die Gastgeber mit einem direkt verwandelten Freistoß aus großer Distanz doch noch erlöste.

In Hälfte eins war es die befürchtete Rutschpartie auf einem schwer zu bespielenden Boden. Thomas Leonhardsberger, Trainer des SV, sah die Begegnung wie folgt: „Der Untergrund hat kein wirkliches Spiel mit ein paar Pässen über mehrere Stationen zugelassen. Heute war Kampf Trumpf, wobei beide Teams gefightet und gerauft haben was das Zeug hält. Ehrlich gesagt war es aber ein schwaches Spiel von beiden Seiten.“ Auch wenn Gloggnitz die ersten 45 Minuten mehr vom Spiel hatte, ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

Zwei Tore, aber kein Sieger

Es dauerte bis zu 59. Minute ehe der erste Treffer der Partie fallen wollte. Die Führung für die Gäste aus Breitenau erzielte Fabian Aulabauer aus einem Corner heraus, als er bei der Hereingabe von links am höchsten stieg und die Gäste per Kopf in Front brachte. In Minute 78 schlugen die Hausherren aber noch einmal zurück. Lukas Grill nahm sich bei einem Direktfreistoß aus knapp 30 Metern ein Herz und schoss den Ball über die Mauer und unhaltbar für den Breitenauer Schlussmann in dessen Tor zum 1:1 ein. In einer hitzigen Schlussphase flogen kurz vor Spielende noch Stefan Bauer (Breitenau) und Marcel Etzelstorfer (Gloggnitz) jeweils mit Gelb-rot vom Platz. „Mit dem Ergebnis bin ich durchaus zufrieden, da auch eine Niederlage nicht unverdient gewesen wäre. Das Unentschieden nehmen wir also gerne mit“, so Leonhardsberger nach dem Abpfiff.

Die Besten: Lukas Grill (ST), Fabian Aulabauer (ST)

NU