Vereinsbetreuer werden

Bad Vöslau schreibt gegen Sierndorf erstmals an

Nach drei Auswärtsniederlagen in Serie will der ASK Bad Vöslau in der 2. Landesliga Ost zuhause gegen den SV Sierndorf unbedingt erstmals in dieser Saison das eigene Punktekonto befüllen. Das Spiel nimmt erst spät Fahrt auf, doch die Sierndorfer merken früh, dass sich Bad Vöslau an diesem Samstagnachmittag einiges vorgenommen hat. Nach gut einer Stunde Spielzeit deutet vieles auf eine Punkteteilung hin, doch die Hausherren können im Schlussakt nochmals einen Gang hochschalten.

 

Die Tore sollen in diesem Spiel allesamt im zweiten Durchgang fallen. Zu Beginn des Aufeinandertreffens finden beide Teams noch nicht wirklich ein Erfolgsrezept, mit Fortdauer der ersten Spielhälfte übernimmt allerdings Bad Vöslau zunehmend das Zepter. Die Gäste aus Sierndorf überlassen der Heimelf die Räume im Mittelfeld, wodurch auch die beiden Großchancen für Bad Vöslau in Durchgang eins entstehen. Die Abschlüsse von Daniel Weber und Tobias Meier werden allerdings sensationell von Schlussmann David Pennerstorfer pariert. Insbesondere beim Schuss von Daniel Weber muss sich der Goalie ordentlich strecken, hält seine Mannschaft jedoch auch hierbei im Spiel.

Kurz nach Wiederanpfiff nimmt Daniel Weber in der 47. Minute Maß und jagt den direkten Abschluss nach einer Flanke unter die Querlatte. Ein absolut sehenswerter Treffer, mit dem Daniel Weber Bad Vöslau in Führung bringen kann. Danach folgt die stärkste Phase der Gäste an diesem Tag, die den Gegentreffer rasch wegstecken können. Nach einem Foulspiel im Sechzehnmeterraum bekommt Sierndorf demnach einen Strafstoß in Minute 65 zugesprochen, welchen Manuel Zillinger sicher im Tor unterbringen kann. Nur zwei Minuten später bricht Romeo Lazarevic für Bad Vöslau auf der rechten Seite durch und schlägt die Flanke in den Sechzehner hinein. Daniel Weber verpasst den Ball, doch hinter ihm kann Tobias Meier wohl freistehend einschieben, weshalb Verteidiger Julian Gröstenberger in den Flankenball hineinspringen muss und das Leder unglücklich ins eigene Tor bugsiert. Fünf Minuten später fängt Bad Vöslau Tormann Thomas Tannert einen Schuss ab und macht das Spiel schnell. Sein Auswurf landet bei Tobias Meier, der zwei Gegenspieler stehen lässt und am zweiten Pfosten den freistehenden Daniel Weber findet, welcher zum 3:1 einnetzt. Den Schlusspunkt setzt Sascha Steinacher in Minute 82, als sich der Co-Trainer das Leder auf den schwächeren linken Fuß legt und platziert ins Eck abschließt, wo der Ball von der Stange aus über die Linie hüpft.

 

Bad Vöslau – Sierndorf 4:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 (47. Daniel Weber), 1:1 (65. Manuel Zillinger), 2:1 (67. Julian Gröstenberger (ET)), 3:1 (72. Daniel Weber), 4:1 (82. Sascha Steinacher)

 

Bad Vöslau: Thomas Tannert, Daniel Weber, Oliver Dzajic, Marvin Kral, Sascha Steinacher, Tobias Meier, Stefan Rauch, Romeo Lazarevic, Ing. Georg Sevcik (K), Michael Valtchev, Daniel Maurer

Ersatzspieler: Philipp Theissl, Erberk Gürses, Armin Behremovic, Yasin Erkilinc, Dominic Neubauer

Trainer: Darko Dukic

 

Sierndorf: David Pennerstorfer - Fabian Maierhofer, Julian Gröstenberger, Bernd Moormann, Matthias Moormann - Leonhard Sommerer (K), Christopher Fend, Manuel Zillinger, Dominik Silberbauer - Robert Caljkusic, Norbert Köhidai

Ersatzspieler: Phillip Jenisch, Christian Karner, Nikolaus Schmidt, Jan Felix Wiesauer, BEd Roman Wagner, Severin Weinhappel

Trainer: Lukas Fürhauser

 

Die Auffälligsten: Daniel Weber (Bad Vöslau), Tobias Meier (Bad Vöslau), David Pennerstorfer (Sierndorf)

 

Darko Dukic (Bad Vöslau)

„Wir haben nun den ganzen Frust und die Negativserie hinter uns gelassen. Jeder wollte heute um jeden Preis diesen Sieg. Es war ein sehr gutes Spiel von uns, wir waren immer dominant. Nach dem Führungstreffer hatten wir eine schwächere Phase, doch mit der zweiten Luft sind wir wieder zurückgekommen. Wir waren die aktivere Mannschaft und unser Ziel war es ganz klar heute anzuschreiben. Am Ende des Tages war es ein schönes Spiel von uns."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!