Offensivspieler und Tormann als Zugänge - Erster Test von Sieghartskirchen steht vor der Tür

SV Sieghartskirchen überwinterte mit 13 Punkten an der 10. Stelle der 2. Landesliga West, im Herbst hatte der Verein mit Verletzungen zu kämpfen. Im Laufe der Hinrunde kam das Team besser auf Touren und die jungen Spieler machten einen weiteren Schritt in der Entwicklung. Bereits früh in der Winterpause waren die ersten Abgänge beim Tabellenzehnten bekannt, Christoph Wieser und Julian Pollitzer gingen zum Leader der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, Grafenwörth. Antun Manduric wechselte zurück zu Neuaigen, Dalibor Dervisevic, der schon als Abgang bekannt gegeben wurde, bleibt nun doch bei Sieghartskirchen. Daniel Karger ist dagegen der vierte Abgang, er ging zu Gablitz zurück.

Ein Defensivspieler soll noch kommen

Bereits zwei Zugänge stehen bei Sieghartskirchen fest, von WAF Brigittenau wurde mit Nemanja Markovic ein junger Tormann geholt. Für die Offensive fand man Verstärkung aus dem Burgenland, der 33-jährige Horst Freiberger soll im Frühjahr für die nötigen Tore sorgen. Er spielte zuletzt für Oberpetersdorf/Schwarzenbach und kann in seiner Karriere neben mehreren Bundesliga-Matches auch auf eine Vielzahl an Partien in der Regionalliga zurückblicken. Ein Spieler für die Defensive könnte laut Trainer Gernot Holcmann noch kommen, die Verhandlungen wurden aber noch nicht abgeschlossen.

Vorige Woche am Montag startete Sieghartskirchen in die Vorbereitung, aufgrund der guten Wetterlage konnte man schon am Platz trainieren. "Die ersten Trainingseinheiten waren schon in Ordnung, die nächsten Wochen werden, wie in der Wintervorbereitung üblich, hart werden", meint Holcmann zum Start ins Mannschaftstraining. Dieses Wochenende folgt der erste Test, am Samstag tritt Sieghartskirchen in Wien gegen Slovan HAC (Wiener Stadtliga) an.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten