Sehr ruhige Transferzeit bei St. Peter - Trainingslager in der Türkei als nächstes Highlight

In der Hinrunde der 2. Landesliga West gelang der Mannschaft von UFC St. Peter/Au die Konsolidierung in der neuen Liga. In der Schlussphase des Herbstes wurde eine noch bessere Platzierung vergeben, mit 22 Punkten liegt der Verein zur Halbzeit auf Rang 6. In der Winterpause war es bei St. Peter ruhig und am Kader wurde fast nichts verändert. Es gab keine Abgänge, auf der anderen Seite wurde nur ein Spieler mit an Bord geholt. Fabian Ritt kommt aus der Umgebung und aus der Grenzregion zu Oberösterreich, der 19-jährige spielte zuletzt bei St. Ulrich und kann im Mittelfeld eingesetzt werden. Sonst blieb die Mannschaft des Tabellensechsten gleich und startete Ende Jänner in die Vorbereitung auf das Frühjahr.

Vorbereitungswoche in Side

In den bisherigen Vorbereitungswochen testete St. Peter fleißig, die Spiele verliefen laut Sektionsleiter Andreas Döcker gut. Im bisher vorletzten Match schlug der Tabellensechste der 2. Landesliga West den oberösterreichischen Vertreter Micheldorf mit 3:1 und bot vor allem in der zweiten Halbzeit eine sehr gute Leistung. Letzten Sonntag testete man gegen Landeligisten Kilb und das Match ging mit 1:3 verloren, St. Peter kam dabei aber zu mehreren guten Chancen und hätte auch ausgleichen können. "Gestern fehlten mehrere Spieler und Emrah Yaman musst verletzt raus, ab der 30. Minute hatten wir keinen richtigen Stürmer am Feld. Die Mannschaft findet sich, da es ja auch fast keine Veränderungen im Winter gab, inzwischen sehr gut, bis auf Oliver Steindl, der nach einem Kreuzbandriss weiter fehlen wird, werden alle fit sein", so Döcker.

Ein bis zweimal die Woche trainierte die Mannschaft bislang auf Kunstrasen, aufgrund des guten Wetters konnten auch schon Einheiten am Platz stattfinden und alles läuft derzeit zufriedenstellend. Als Highlight der Vorbereitung absolviert St. Peter von 21. bis 28. Februar in Side (Türkei) ein Trainingslager, dort holt man sich den Feinschliff und zwei Testspiele sind geplant. Wieder zurück testet man noch zweimal, am 8. März trifft St. Peter auf Oed/Zeillern und der Probegalopp findet am 13. März gegen Dietach statt. "Mit dem Ausdauertraining sind wir inzwischen fast fertig und am Trainingslager wird viel mit dem Ball gearbeitet. Technik und Taktik stehen bis zum Start ins Frühjahr noch auf dem Programm", erklärt St. Peters Sektionsleiter.