Andreas Ringswirth fällt wieder mehrere Wochen aus - Eggenburg vor Trainingslager in Schladming

SK Eggenburg hatte in der Hinrunde der 2. Landesliga West mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, die Mannschaft zeigte dennoch teilweise auf und der Verein liegt zur Halbzeit der Saison mit 17 Punkten auf Platz 8. In der Winterpause wurde der Kader punktuell verändert, vier Akteure laufen im Frühjahr nicht mehr für Eggenburg auf. Friedrich Zandl wechselte zu Retz und Max Blauensteiner zu Gars. Georg Burger muss kürzertreten und spielt nun für Heldenberg, zudem gab Andreas Höfler sein Karriereende bekannt. Im Gegenzug kamen zwei Spieler von Retz, Defensivakteur Clemens Bergmann kann in der 4er-Kette und Außenverteidiger eingesetzt werden, Kevin Seiter auf der Außenbahn oder im Sturm. Als dritter Zugang wechselte Davor Tadijanovic von Bisamberg zu Eggenburg, er verstärkt das zentrale Mittelfeld.

Konstanz in den Testspielen noch ausbaufähig

Mitte Jänner startete Eggenburg in die Vorbereitung, laut Obmann Enrico Tretzmüller verläuft bisher fast alles nach Plan: "Leider ist Andreas Ringswirth wieder mit Knieproblemen ausgefallen, es wird rund vier Wochen dauern, bis er wieder fit ist. Er soll sich jetzt richtig auskurieren und wird im Laufe des Frühjahres wieder dabei sein. Sonst sind alle Spieler fit und alles läuft gut." Zu den drei Zugängen ergänzt Tretzmüller: "Bei den zwei Spielern aus Retz merkt man noch, dass sie im Herbst wenig Spielpraxis sammeln konnten, wir sind aber guter Dinge, sie auf Spur zu bringen. Davor Tadijanovic hat sich in der Mitte schon als Verstärkung präsentiert."

Die bisherigen Testspiele verliefen laut Eggenburgs Obmann im Großen und Ganzen in Ordnung, die Mannschaft präsentierte sich aber noch etwas wechselhaft und nach sehr guten Halbzeiten folgten Hälften, bei denen es nicht so gut lief. Beim bisher letzten Vorbereitungsmatch am vergangen Freitag trennte man sich von Waidhofen/Thaya mit einem 3:3, dabei hatte Eggenburgs Team in der ersten Halbzeit Probleme, die zweite Hälfte ist dafür nach Positionsumstellungen gut gelaufen.

Diese Woche absolviert die Mannschaft von Donnerstag bis Sonntag ein Trainingslager in Schladming, dabei ist auch ein Test gegen FC Schladming II aus der Gebietsliga Enns geplant. Das Training wird nun Richtung Meisterschaftsbeginn ausgelegt, man will für die Spieler die richtigen Positionen finden und das Spielsystem festlegen. Auch der letzte Tests vor Start der Rückrunde, am 13. März gegen Stockerau, wird dazu benützt, um das bevorzugte Spielsystem weiter zu festigen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten