Rabensteins Hermann Mentil: "Fußball ist jetzt Nebensache"

"Wir haben alles so umgesetzt wie verordnet, es ist schon alles vorige Woche geschehen. Die Maßnahmen sind notwendig und der ganze Verein steht dahinter, wir haben mit 15. März bis auf weiteres die Anlage zugesperrt. Es geht jetzt um jeden Einzelnen, jeder muss auf sich selbst schauen. Wir haben zwar gerade ein super Wetter und einen tollen Platz, Fußball ist jetzt aber die schönste Nebensache und es gibt zur Zeit viel wichtigeres. Das haben wir auch unseren Spielern kommuniziert", fasst SC Rabensteins sportlicher Leiter Hermann Mentil die derzeitige Situation bei seinem Verein zusammen.

"Der Fokus soll auf die wichtigen Dinge gelegt werden"

"Unsere Burschen trainieren derzeit mit Anweisung unseres Trainer daheim weiter. Wir sind per WhatsApp mit den Spielern im Kontakt und der Coach motiviert sie, das funktioniert sehr gut. Da die Ausgangsbeschränkungen bis zum 13. April verlängert wurden, bin ich mir nicht sicher, wie es mit der Meisterschaft weitergeht. Wir sollten aber alles entspannt sehen und den Fokus auf die wichtigeren Dinge legen. Das Leben geht weiter, die Burschen tragen alles mit und es herrscht bei uns große Solidarität", so Mentil.

Der sportlicher Leiter des Tabellensiebenten der 2. Landesliga West ergänzt, dass man jetzt die Entscheidungen der zuständigen Personen abwarten soll, es weiß noch keiner wie es weitergeht und für ihn macht nur die Annullierung der Meisterschaft einen Sinn. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird bei den Vereinen aufgrund von fehlenden Einnahmen zu finanziellen Einbußen führen, Hermann Mentil meint zu diesem Aspekt: "Die Sponsoren haben es derzeit auch nicht leicht, das Fußballgeschäft ist für die Firmen jetzt nebensächlich. Als Verein hat man gewisse Fixkosten, das Vereinsgebäude muss erhalten und der Rasen weiter gemäht werden. Man soll die Spesen nicht dramatisieren, es gibt aber eine Vereins- und eine Spielerseite. Jeder gut geführte Klub hat notwendige Reserven, aber jeder, der mit offenen Augen durch die jetzige Zeit geht, sieht, wie sich vieles gerade verändert. Vielleicht ist es möglich wieder mehr in die Richtung zu gehen, das man nur einfach Fußball spielen gehen will."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten