Vereinsbetreuer werden

SC Wieselburg möchte an ungeschlagenen Herbst anschließen

Nach einer starken Herbstrunde und weitern Spielertransfers im Winter, sowie dem einen oder anderen Deal im aktuellen Transferfenster, ist der SC Wieselburg gerüstet für einen möglichen Meisterschaftskampf. Als Saisonziel gelten vorerst einmal die Top Fünf. Die Testspiel-Form passt und einem erfolgreichen Saisonstart steht nichts mehr im Wege. Die Spieler befinden sich aktuell knapp drei Wochen lang in einer Sommerpause, bevor in der Vorbereitung der letzte Feinschliff getätigt wird.

 

Wintertransfers in den Startlöchern

Die ersten Trainingsmöglichkeiten ab dem 19. Mai wurden direkt genutzt. Drei Testspiele gegen den SV Stockerau, den SC Krems, sowie der SCU St.Georgen/Ybbs standen ebenfalls bereits am Plan. „Nach sieben Monaten Pause ist es natürlich schön, wieder auf den Platz gehen zu dürfen“, zeigt sich Sektionsleiter Julian Schobersberger zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung. Bis zum 25. Juni wurde trainiert, nun geht es in eine kurze Verschnaufpause, bevor am 12. Juli die richtige Vorbereitung startet. Am Kader hat man im Winter bereits mächtig geschraubt, wo unter anderem Filip Faletar und David Zefi dazustießen. Andererseits musste man sich dort aber auch von Jasmin Fejzic und Mario Dragodan verabschieden. Im Hinblick auf die neue Spielzeit gibt es daher jeweils vorerst einen Ab- bzw. Zugang. Markus Speiser wird seine Karriere beenden, mit Matthias Hiesberger hat man sich jedoch passenden Ersatz geschnappt. Gebührend verabschiedet hat man sich beim 4:3 Testspielsieg über den SC Krems vom scheidenden Markus Speiser, der im Mittelpunkt dieses freundschaftlichen Aufeinandertreffens gestanden hat.

Herbstform beibehalten

Nach einer starken Herbstrunde blickt Julian Schobersberger optimistisch Richtung Saisonstart: „Im Herbst waren wir sieben Spiele lang ungeschlagen und hatten 17 Punkte. Mit den Transfers sind wir qualitativ wieder besser geworden. Das Ziel ist auf jeden Fall vorne mitzuspielen und unter die Top Fünf zu kommen.“ Auch einen Meisterschaftskampf in der 2. Landesliga West, mit Beteiligung vom SC Wieselburg, hält der Sektionsleiter nicht für ausgeschlossen: „Im Fußball ist alles möglich. Es ist zwar nicht das Hauptziel, aber wir wollen jedenfalls vorne mitmischen.“ Für einen mutigen Ergebnistipp im EM-Achtelfinale gegen Italien ist sich Julian Schobersberger ebenfalls nicht zu schade: „Ich bin natürlich für Österreich und hoffe auf einen dreckigen 1:0-Sieg. Marko Arnautovic als Torschütze.“

Testspiele im Überblick:

Sa. 05.06.21 17:00 St. Georgen/Y. 3:1 (1:0)

Fr., 11.06.21 19:30 SC Krems 4:3 (3:2)

Sa., 19.06.21 18:00 Stockerau SV 2:4 (0:4)

Sa., 07.08.21 18:00 Retz -:- (-:-)

 

Zugänge:

Matthias Hiesberger (SV Oberndorf)

Abgänge:

Markus Speiser (Karriereende)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!