Vereinsbetreuer werden

FC Rohrendorf will mehr Punkte als in der Hinrunde

Im Ligaportal-Interview nimmt Stefan KerzigTrainer des FC Moser Medical Rohrendorf, zur abgelaufenen Herbstsaison in der 2. Landesliga West Stellung. Seine Mannschaft überwintert nach sechs Siegen, vier Remis und drei Niederlagen mit 22 Punkten auf Rang vier. Das ungeschlagene Spitzenduo Haitzendorf und Wieselburg sowie Verfolger Ybbs sieht Rohrendorf-Coach Kerzig für das Frühjahr 2022 auch in der Favoritenrolle. Bei der Frage nach dem Meistertitel legt er sich zudem klar fest.

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Stefan Kerzig: "Gemessen an der Platzierung und Punkten sind wir zufrieden, wobei in einzelnen Spielen noch mehr für uns drinnen gewesen wäre."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung im Verein allgemein?

Kerzig: "Gut. Jeder freut sich, dass es wieder los geht."

Rohrendorf-Coach glaubt an Wieselburg als Meister

Ligaportal: Gibt es bereits fixe Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sehen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Kerzig: "Abgang ist Fabian Riegler zu Grafenwörth und als Neuzugang konnten wir Daniel Zottl von Langenrohr verpflichten."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Kerzig: "Mit Ausnahme von Marvin Bischoff (Knorpelschaden im Knie) sind alle Spieler fit für die Wintervorbereitung."

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Kerzig: "Platz vier verteidigen und mehr Punkte machen als in der Hinrunde."

Ligaportal: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann oder wird die Saison erneut abgebrochen?

Kerzig: "Ich rechne damit, dass 'normal' weiter gespielt wird."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Kerzig: "Aus dem Trio Haitzendorf, Wieselburg und Ybbs wird es Wieselburg am Ende machen und Meister werden."