Gute Reaktion gezeigt - Haitzendorf setzt sich verdient gegen Würmla durch

SV Haitzendorf
SV Würmla

In der 2. Landesliga West empfing der Tabellendritte SV Haitzendorf in der 15. Runde den Tabellenfünften SV Würmla. Haitzendorf verabschiedete sich nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Leader Schrems mehr oder weniger aus dem Titelrennen, nun wollte man zu Hause den ersten Dreier einsammeln. Würmla trennte sich in der ersten Rückrunde von Amaliendorf mit einem 1:1 und hoffte auf den ersten Sieg. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Würmla mit 4:1 das bessere Ende für sich.


Hausherren kommen zweimal erfolgreich über die rechte Seite

Würmla deutet bereits nach wenigen Minuten nach einem Standard erstmals Gefahr an, danach übernimmt aber Haitzendorf das Kommando und zeigt vor 200 Zuschauern eine starke Leistung. Die Hausherren präsentieren sich gut in den Zweikämpfen, sind sehr präsent und lancieren immer wieder Angriffe über die Seite.

Die Heimelf geht Mitte der Halbzeit auch in Führung, Florian Schuh setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt eine gute Hereingabe zu Daniel Randak, dieser bewahrt in der 21. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:0 einschieben. Haitzendorf bleibt nach dem ersten Tor aktiv und legt noch in Hälfte 1 nach, wieder geht es über rechts, erneut gibt Florian Schuh mit einem Stanglpass die Vorlage und Patrick Koppensteiner versenkt in der 32. Minute das Leder gekonnt in die Maschen. Würmla wird bis zur Halbzeit nicht zwingend, Haitzendorf agiert mit Leidenschaft und führt verdient.

Entscheidung mit drittem Tor

Nach dem Seitenwechsel ändert sich zunächst wenig am Charakter des Matches, die Gastgeber sind sehr aktiv und lassen hinten sehr wenig zu. Würmla versucht auch mehr Akzente in der Offensive zu setzen und erarbeitet sich zwei Möglichkeiten, bei der besten bringt Mario Dilberovic das Leder nicht im Gehäuse unter.

Zu Beginn der Schlussphase macht dagegen Haitzendorf den Sack zu, nach Vorlage von Daniel Randak krönt Florian Schuh seine gute Leistung und trifft zum 3:0 (73.). Das Heimteam hat danach alles im Griff und feiert einen verdienten Sieg.

Das Spiel neigt sich dem Ende zu. Der SV Haitzendorf steuert einem relativ ungefährdeten Heimsieg entgegen!

Wolfgang König, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Martin Parb (Trainer Haitzendorf): "Wir waren von Anfang an gut im Spiel, haben viele Zweikampfe gewonnen, das Team war sehr präsent und wir kamen immer wieder über die Seiten. Hinten haben wir sehr wenig zugelassen und das 3:0 war die Entscheidung. In Summe war es ein verdienter Sieg und eine geschlossene Mannschaftleistung. Ein Pauschallob an das Team, nach der Niederlage in der Vorwoche hat sie eine gute Reaktion gezeigt."

Die Besten bei Haitzendorf: Jaroslav Poliach (IV), Patrick Koppensteiner (6er), Florian Schuh (RA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten