Spielberichte

Niederlagenserie gestoppt - Herzogenburg setzt sich gegen Seitenstetten durch

SC Herzogenburg
USC Seitenstetten

Am Samstag traf SC Herzogenburg in der 2. Landesliga West auf USC iLife Seitenstetten. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und im Rennen um den Klassenerhalt wichtige Punkt einfahren. Herzogenburg verlor der ersten drei Rückrundenmatchs und benötigte dringend ein Erfolgserlebnis, um wieder in die Spur zu finden. Im September gewann Herzogenburg das direkte Duell 2:0.


Rasches Führungstor

In den Anfangsminuten kommt Herzogenburg immer wieder über die Seiten gefährlich vor das gegnerische Tor und zeigt eine starke Leistung. Die Hausherren finden mit schönen Spielzügen in die Offensive und legen auch rasch vor. Norbert Jankto setzt sich gegen mehrere Gegner auf der Seite durch und sein Abschluss wird vom Gästekeeper abgewehrt, Miso Pejic nützt in Minute 11 den Abpraller und verwertet per Kopf zum 1:0.

Die ersten 20 Minuten gehören den Gastgebern, dann reißt bei Herzogenburg aber der Faden. Seitenstetten kommt nun auf und wird in der Offensive brandgefährlich. Die Gäste erarbeiten sich in der Schlussphase von Hälfte 1 mehrere sehr gute Chancen auf den Ausgleich, mehrmals ist dabei auch der heimische Keeper zur Selle. Herzogenburg bettelt um einen Gegentreffer, geht aber mit einer knappen Führung in die Kabine.

Kampfspiel in der zweiten Spielhälfte

Exzellente Flanke von Teufel, Zefi köpft am 5er vorbei. Herzogenburg seit dem Führungstreffer deutlich unterlegen! Seitenstetten hätte, nein müsste schon längst den Ausgleich erzielt haben

Frank Buschmann, Ticker-Reporter

Nach Wiederbeginn ist das Match geprägt von vielen Zweikämpfen, Seitenstetten versucht das Spiel zu machen und offensiv Akzente zu setzen, Herzogenburg verteidigt sich aber geschickt und lässt nicht mehr so viel zu. Nach vorne findet das Heimteam mehrere Kontermöglichkeiten auf die Entscheidung vor, diese werden aber schlecht fertiggespielt.

So bleibt das Match spannend, Seitenstetten wirft alles nach vorne und kommt zu Möglichkeiten, Herzogenburg steht aber bis zum Schluss kompakt und bringt am Ende die knappe Führung über die Zeit.

Stimme zu Spiel:

Björn Wagner (Trainer Herzogenburg): "Wir haben sehr gut begonnen und die ersten 20 Minuten haben uns gehört, da haben wir auch den ersten Treffer erzielt. Danach ist aber der Faden gerissen, der Gegner kam auf und hatte sicher drei Hochkaräter auf das 1:1. Nach der Pause war es hüben wie drüben ein Kampfspiel und beide machten viele Fehler, wir sind hinten gut gestanden und haben nur relativ wenig zugelassen."

Der Beste bei Herzogenburg: Andrej Brcak (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus