Spielberichte

Wieselburg mit rascher Führung - Schrems gleicht nach starker Leistung noch aus

SC Wieselburg
ASV Schrems

SC Raika Trenkwalder Wieselburg empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenersten ASV EATON Schrems und wollte dem Leader möglichst ein Bein stellen, in der Rückrunde blieb man bisher ungeschlagen und kassierte noch keinen Gegentreffer. Schrems spielte die letzten beiden Partien 1:1 und hoffte nun auf eine Leistungssteigerung. Das letzte Aufeinandertreffen im September entschied Schrems mit 1:0 für sich.


Paul Roher bringt Wieselburg früh in Front

Über 450 Fans sorgen für eine tolle Atmosphäre, Wieselburg erwischt einen perfekten Start ins Match und geht rasch in Führung. Nach einem Doppelpass und Vorlage von Nico Skriwan zieht Paul Roher einfach einmal ab und sein sehenswerter Schuss landet zum 1:0 im Kreuzeck.

Nachd dem Gegentor übernimmt aber Schrems das Kommando, die Gäste sind nun präsenter und spielen auf den Ausgleich. Es entwickelt sich ein sehenswertes Match, der Tabellenführer findet Chancen auf den Ausgleich vor und ein Treffer der Gäste wird wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Wieselburg steht hinten kompakt und lauert auf Gegenangriffe, findet auch eine sehr gute Gelegenheit auf den zweiten Treffer vor. Bis zur Halbzeit bleibt es aber bei der knappen Führung des Heimteams.

Gäste drängen und gleichen aus

Nach dem Seitenwechsel investiert Schrems noch mehr und drängt nun auf den ersten Treffer. Die Gäste schnüren den Gegner in der eigenen Hälfte ein und erzeugen viel Druck, belohnen sich aber lange dafür nicht. Wieselburg versucht weiter hinten gut zu stehen, nach vorne können die Gastgeber aber nur mehr sehr selten Gefahr andeuten.

Die Waldviertler schnüren die Wieselburger immer mehr und mehr in deren Hälfte ein, der Ausgleichstreffer liegt in der Luft.

Christian Rigler, Ticker-Reporter

In der Schlussphase wird es noch einmal turbulent, die Gäste finden weiter gute Chancen vor und gleichen schließlich aus. Nach Angriff über die rechte Seite spielt Christian Schilling einen perfekten Lochpass, in Minute 78 lässt sich Florian Weixelbraun diese Möglichkeit nicht entgehen und trifft genau ins lange Kreuzeck zum 1:1.  

Wieselburg wird danach mit Entlastungsangriffen gefährlich, Schrems will nun aber noch den Sieg und hat kurz vor Schluss mit einem Aluminium-Treffer Pech. Es bleibt am Ende bei der Punkteteilung.

Stimme zum Spiel:

Edgar Eichler (Trainer Schrems): "Es war nach dem frühen Rückstand eine super Partie von uns und wir haben wieder Fußball gespielt. Mein Team war präsent, in der zweiten Hälfte haben wir fast nichts zugelassen und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Nach dem 1:1 kamen wir zu weiteren Chancen auf den Sieg, trotz des Remis bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden und man hat eine positive Entwicklung gesehen.

Die Besten: Markus Speiser (IV) bzw. Andreas Fuger (LA), Benjamin Kollenz (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten