Spielberichte

Seitenstetten für Einsatz nicht belohnt - Ybbs trifft in der Nachspielzeit

ASK Ybbs
USC Seitenstetten

Am Samstag traf ASK Bau Pöchhacker Ybbs in der 2. Landesliga West auf USC iLife Seitenstetten. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, nachdem man in den letzten Wochen gute Leistungen zeigte und auch fleißig Punkte einsammelte. Ybbs blieb in den letzten beiden Partien ohne Sieg und wollte nun einen Dreier nachlegen. Im Herbst setzte man sich gegen Seitenstetten noch 2:0 durch.


Gäste lassen fast nichts zu

In der ersten Hälfte entwickelt sich vor über 300 Fans eine intensive Partie, Seitenstetten steht in der Defensive sehr kompakt, macht die Räume zu und dem Favoriten das Leben schwer. Ybbs hat zunächst wenig Ideen um den Gegner zu knacken, wirkliche gute Möglichkeiten sind zunächst Mangelware.

Seitenstetten wird bei Konter gefährlich, auf der anderen Seite kommen die Hausherren ab der 25. Minute besser ins Spiel und finden durch Thomas Kaminger die erste gute Möglichkeit vor. Seitenstetten ist aber zunächst das gefährlichere Team und der heimische Tormann muss sich zweimal auszeichnen. Es bleibt aber bis zur Pause beim torlosen Remis.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach Wiederbeginn neutralisieren sich die Mannschaften weitgehend, Seitenstetten zeigt weiter viel Engagement und hält gut dagegen. Ybbs kommt auf der anderen Seite zu wenigen Chancen, es entwickelt sich eine typische 0:0 Partie.

In der Schlussphase wird es aber noch einmal turbulent, zunächst findet Michael Ehribauer eine gute Chance für die Gäste vor, sein Schuss landet aber knapp neben dem Gehäuse. Als viel schon mit einem Remis rechnen, schlägt Ybbs aber in der Nachspielzeit zu. Die Hausherrn gewinnen den Ball und fahren einen schnellen Konter über Patrick Bruckner, der einen scharfen Stanglpass in die Gefahrenzone spielt. Dominik Aigner steigt drüber und  Stefan Sailer knallt in der 92. Minute das Leder zum 1:0 Endstand unter die Latte. 

Stimme zum Spiel:

Christian Maurer (Trainer Ybbs): "Seitenstetten hat uns das Leben sehr schwer gemacht, sie waren kompakt, ließen sehr wenig zu, agierten mit einem Pressing im Mittelfeld und waren bei Konter gefährlich. Wir wurden ab der 25. Minute besser, es entwickelte sich aber eine typische 0:0 Partie. Der Gegner hat uns nur in der 92. Minute kurz Raum gelassen und wir nutzten ihn zum Sieg. Für Seitenstetten war das natürlich sehr bitter, wir konnten die einzige richtige Chance in der zweiten Halbzeit nutzen."

Die Besten bei Ybbs: Fabian Holzer (6er/ST/AV), Stefan Sailer (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten