Daheim weiter ohne Makel - Seitenstetten gewinnt auch gegen Schweiggers

USC Seitenstetten
USC Schweiggers

Am Samstag traf in der 7. Runde der 2. Landesliga West USC iLife Seitenstetten vor heimischer Kulisse auf USC Schweiggers. Seitenstetten musste sich vergangenes Wochenende auswärts Purgstall mit 0:1 geschlagen geben, nun hoffte man wieder zu Hause auf eine Fortsetzung der positiven Serie auf eigener Anlage. Schweiggers gewann am letzten Spieltag gegen Wieselburg mit 3:0 und blieb schon länger ohne Gegentor. Mit einem Dreier würden beide Teams vorerst einmal die Tabellenführung übernehmen.


 

Seitenstetten geht früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht Seitenstetten Druck aufzubauen, die Hausherren finden vor 250 Zuschauern gut in die Begegnung und gehen auch rasch in Führung. Dominik Kammerhofer zieht in der 4. Minute aus 20 Metern noch einmal ab und der Ball landet abgefälscht zum 1:0 in den Maschen. Die Gastgeber sind danach spielbestimmend und kontrollieren das Match in der ersten halben Stunde, ohne noch einmal richtig zwingend zu werden.

Danach reißt bei Seitenstetten aber der Faden, die Heimelf agiert bis zur Pause zu passiv. Schweiggers kommt auf und hat nun mehr Spielanteile, kann daraus in Halbzeit 1 aber kein Kapital schlagen.

David Zefi trifft nach Einwechslung doppelt

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte hat das Gästeteam mehr vom Spiel und kommt mit einem Weitschuss dem Ausgleich nahe, nach zehn Minuten ist aber auch Seitenstetten wieder im Spiel. Die Heimelf nimmt kurz nach Wiederbeginn einen Tausch vor und diese macht sich rasch bezahlt. Nach einem Angriff über links und einer Flanke von Harald Teufel behält David Zefi in Minute 57 zum 2:0 die Ruhe vor dem Tor, der Offensivmann schlägt noch einen Haken und netzt zum 2:0 ein.

Schweiggers kann das Ruder nach dem zweiten Gegentreffer nicht mehr herumreißen, die Hausherren haben das Geschehen auch in der Schlussphase unter Kontrolle und legen noch einmal nach. Der Ball kommt im Strafraum wieder zu David Zefi, dieser behält die Übersicht und befördert in der 91. Minute den Ball zum 3:0 Endstand ins Gehäuse. 

Stimme zum Spiel:

Robert Langergraber (Trainer Seitenstetten): "Wir haben bis zur 30. Minute sehr gut gespielt und waren nach dem Tor spielbestimmend, dann riss bei uns aber der Fanden und es war bis zur Pause keine gute Leistung. Schweiggers war in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gut, dann fanden wir wieder unseren Spielfluss und legten nach. Wir konnten Chancen kreieren und am Ende war es ein verdienter Sieg."

Die Besten bei Seitenstetten: Florian Schleindlhuber (IV), Alexander Stockinger (RV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten