Taktisch starke Leistung - Würmla gewinnt mit Defensivkonzept Spitzenspiel gegen Purgstall

SV Würmla
SVg Purgstall

In der 2. Landesliga West war am Sonntag SV Würmla im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit Sportvereinigung ATP Metallbau Purgstall zu tun. Im Spitzenspiel der Runde ging es um die Tabellenführung in der Liga, Würmla wäre mit einem Sieg Erster, Purgstall würde schon ein Remis für den Platz an der Spitze genügen. Beide Mannschaften blieben in den letzten Wochen ungeschlagen und traten mit Selbstvertrauen zu diesem Spiel an.


 

Heimelf nutzt Chance zur Führung

Vor über 210 Zuschauern geht Würmla mit einem Defensivkonzept in das Match, überlässt dem Gegner das Spiel und steht hinten kompakt. Purgstall hat mehr Ballbesitz, kann dies aber nur selten in Chancen ummünzen und findet in Halbzeit eine richtige Gelegenheit auf einen Treffer vor. Die Heimelf wird nach einer Viertelstunde erstmals gefährlich, Paul Fischer taucht alleine vor dem Tormann auf, zögert aber zu lange und der Gästekeeper ist am Posten.

Würmla kommt durch schnelle Gegenstöße zu weiteren Möglichkeiten und geht schließlich in Front, nach einem Pass in die Tiefe umkurvt Kadir Dozhghar in Minute 40 den gegnerischen Schlussmann und trifft aus spitzem Winkel zum 1:0 Pausenstand.

Purgstall drängt vergeblich

Nach Wiederbeginn probiert Purgstall alles, um der Partie eine Wende zu geben. Die Gäste haben weiter mehr Spielanteile, wirklich zwingend wird man aber nur selten. Die Hausherren stehen noch tiefer und verteidigen sich geschickt, Würmla macht die Mitte zu und lässt fast nichts zu.

Bei Kontermöglichkeiten wird das Heimteam auch in Halbzeit 2 mehrmals gefährlich, verabsäumt es aber, mit einem zweiten Tor für die Entscheidung zu sorgen. Das Match bleibt daher bis zum Ende spannend, Purgstall wirft noch einmal alles nach vorne, bleibt aber ohne Treffer. Würmla rückt nach dem Heimerfolg auf Platz 1 der 2. Landesliga West vor.

Stimme zum Spiel:

Jürgen Novara (Trainer Würmla): "Wir haben eine sehr defensive Taktik gewählt und sind hinten sehr gut gestanden, Purgstall hatte mehr Spielanteile, konnte aber fast keine Chancen kreieren. Wir kamen in Hälfte 1 zu zwei, drei Möglichkeiten und gingen vor der Pause in Führung. Nach Wiederbeginn sind wir noch tiefer gestanden und haben das Zentrum zugemacht. Taktisch war es von der gesamten Mannschaft eine sehr starke Leistung, es ist jetzt eine Momentaufnahme, wir freuen uns natürlich sehr über den Sieg."

Die Besten bei Würmla: Kadir Dozhghar (ST); Thomas Prager (ZM), Phillip Nussbaumer (IV), Thomas Zheden (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten