Treffer in der Schlussphase - Schweiggers stürzt Würmla vom Thron

USC Schweiggers
SV Würmla

In der 8. Runde der 2. Landesliga West duellierten sich USC Schweiggers und SV Würmla. Schweiggers kassierte letzte Woche gegen Seitenstetten die erst zweite Niederlage nach dem Aufstieg in die Landesliga und wollte nun daheim möglichst auf die Erfolgsspur zurück. Würmla übernahm nach mehreren Siegen in Serie die Tabellenführung und wollte den Erfolgslauf fortsetzen. Im März traten die beiden Vereine bei einem Testspiel gegeneinander an, dabei setzte sich Schweiggers mit 2:1 durch.


 

Keine Tore in Halbzeit 1

Vor 100 Fans entwickelt sich von Beginn weg eine sehenswertes Fußballspiel, beide Mannschaften wollen in der Offensive Akzente setzen. Schweiggers erwischt den besseren Start in die Begegnung und erarbeitet sich in den ersten zehn Minuten zwei gute Möglichkeiten auf die Führung, die Heimelf hat dabei das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt.

Würmla wird im Laufe der ersten Halbzeit auch stärker und hält gut dagegen, die Gäste deuten nun auch Gefahr an. Die Team agieren auf Augenhöhe, nach interessanten 45 Minuten fehlen diesem Spiel eigentlich nur die erfolgreichen Abschlüsse.

Heber zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel taucht Schweiggers rasch zweimal vor dem Tor des Gegners auf, die Hausherren kreieren nun die besseren Chancen, bei 1gegen1 Situationen setzt sich aber der Gästekeeper mit guten Paraden durch. Würmla ist weiter im Spiel und kommt im Laufe des zweiten Abschnittes auch einem Treffer nahe, lange Zeit bleibt es aber beim 0:0.

In der Schlussphase legt Schweiggers vor, die Gastgeber spielen aus dem Mittelfeld einen starken Pass, in Minute 77 überhebt Daniel Vanek den heraus eilenden Tormann aus größerer Entfernung und der Ball landet zum 1:0 im Netz. Würmla wirft in der Folge alles nach vorne, erarbeitet sich aber keine effektiven Torchancen. Schweiggers ist bei Gegenangriffen dem zweiten Tor näher und setzt sich am Ende knapp durch. 

Stimme zum Spiel:

Christoph Spitaler (Obmann Schweiggers): "Wir hatten in diesem Spiel ein Chancenplus, im Laufe der ersten Hälfte wurde auch Würmla stärker und es war ein sehr gutes Fußballspiel mit zwei Teams auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit hatten wir die besseren Chancen, nach dem Führungstor waren wir dem zweiten Treffer näher als der Gegner dem Ausgleich und der Dreier ist am Ende verdient."

Die Besten bei Schweiggers: Dieter Maringer (TW), Daniel Vanek (ST), Patrick Müllner (IV), Daniel Nespor (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten