Thriller mit unglaublichem Comeback - Haitzendorf dreht 3-Tore Rückstand gegen Seitenstetten in Sieg um

SV Haitzendorf
USC Seitenstetten

In der 10. Runde der 2. Landesliga West duellierten sich der Tabellensechste SV Haitzendorf und der Tabellenzweite USC iLife Seitenstetten. In der letzten Runde gewann Haitzendorf mit 2:0 gegen Wieselburg und hoffte nun daheim auf einen weiteren Erfolg, um die Spitzengruppe nicht aus den Augen zu verlieren. Seitenstetten setzte sich vergangene Woche gegen Ybbs durch und wollte den Platz in den Top 3 verteidigen. In der letzten Saison gewann jeweils die Heimmannschaft das direkte Duell.


 

Gäste dominieren erste Hälfte

Seitenstetten startet überfallsartig in die Partie vor 250 Fans und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Nach einem kurz abgespielten Freistoß attackieren die Hausherren zu wenig energisch und Dominik Kammerhofer netzt nach 3 Minuten zum 0:1 ein. Die Gäste spielen den Gegner in der Folge an die Wand, Seitenstetten ist in der ersten halben Stunde klar tonangebend und erarbeitet sich weitere gute Chancen. Haitzendorf versucht auch alles, gerät aber weiter in Rückstand.

Nach einem Stanglpass vollendet Dursun Göksin in Minute 35 zum 0:2 und lässt die Gästefans jubeln. Haitzendorf wird in der Schlussphase des ersten Abschnittes besser, kann offensiv aber nur wenige Akzente setzen und liegt zur Pause verdient zurück.

Haitzendorf trifft in den letzten 20 Minuten viermal

Die Gastgeber haben sich für die zweite Hälfte viel vorgenommen, können der Partie zu Beginn aber keine Wende geben. Seitenstetten bleibt aktiv und biegt Mitte des Abschnittes vermeintlich auf die Siegerstraße ein. David Zefi befördert in der 67. Minute und nach einem schnellen Gegenstoß den Ball über die Linie und stellt auf 0:3. Kurz darauf bekommt das Heimteam einen Strafstoß zugesprochen, den ersten Abschluss von Daniel Randak pariert der Tormann, auch bei zwei Nachschüssen ist Wolfgang Haunschmid am Posten.

Haitzendorf bekommt danach aber die zweite Luft und es folgen unglaubliche 20 Minuten. Florian Schuh trifft in der 75. Minute mit einem Weitschuss zum 1:3 ins kurze Eck. In Minute 80 und nach einem Corner von Stefan Nestler trifft Christoph Weiss per Volley zum 2:3.

Die Heimelf ist nun am Drücker und dreht das Match in diesem Thriller in den letzten Minuten komplett. Florian Schuh zeigt in der 85. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt per Weitschuss genau ins Eck auf 3:3. In der 93. Minute macht Haitzendorf das Comeback perfekt, ein Schuss von Florian Schuh wird von einem Verteidiger abgefälscht und das Leder landet über dem Gästekeeper hinweg zum 4:3 Endstand im Kasten. Nach einem packenden Landesliga-Match feiert Haitzendorf einen sensationellen Sieg nach einem 3-Tore-Rückstand. 

Stimme zum Spiel:

Martin Parb (Trainer Haitzendorf): "Es war ein unglaubliches Match und nichts für schwache Nerven, für den neutralen Zuschauer war es eine tolle Partie zweier sehr guter Mannschaften. Ich möchte Seitenstetten meinen Respekt zollen, sie haben uns in den ersten 25 bis 30 Minuten an die Wand gespielt und haben verdient zur Pause geführt. Nach dem vergebenen Elfer hat es für uns nicht mehr gut ausgesehen, meine Mannschaft bekam aber die zweite Luft und hat in den letzten 20 Minuten eine unglaubliches Spiel abgeliefert. Unser Team hat tolle Moral bewiesen und wir schafften gegen einen sehr starken Gegner ein Happy End."

Die Besten bei Haitzendorf: Florian Schuh (ST), Philipp Stockinger (R/LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten