Verdienter Auswärtssieg - Purgstall verteidigt mit Dreier gegen Amaliendorf Platz 1

Amaliendorf-Aalf.
SVg Purgstall

Am Samstag traf in der 11. Runde der 2. Landesliga West SC Amaliendorf-Aalfang vor heimischer Kulisse auf Sportvereinigung ATP Metallbau Purgstall. Amaliendorf kehrte letzte Woche mit einem 1:0 Erfolg über St. Petr auf die Erfolgsspur zurück und wollte nun dem nächsten Team aus der Spitzengruppe möglichst ein Bein stellen. Purgstall blieb in den letzten Wochen ungeschlagen und übernahm die Tabellenspitze, für das Match in der 11. Runde musste man aber vier Akteure vorgeben. Dennoch wollte Purgstall wieder einen vollen Erfolg einfahren.


 

Gäste drehen Match vor der Pause

210 Fans sehen zunächst eine Gästemannschaft, die gut ins Spiel findet, das Geschehen kontrolliert und bereits in der ersten Minute eine richtig gute Möglichkeit nicht nützt. Nach zehn Minuten wird Purgstall wieder gefährlich, zudem wird ein Abschluss von Rene Pitzl vom heimischen Keeper pariert.

Praktisch mit der ersten guten Chance gehen dagegen die Hausherren in Führung, nach schnellem Konter und gutem Angriff über die Seite schlenzt Petr Bartejs in der 20. Minute das Leder mit dem Außenrist zum 1:0 in die Maschen. Die Antwort vom Leader folgt aber prompt, nach schönem Angriff und Foul der Heimelf im Strafraum zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt und Alexander Obermayr versenkt den Strafstoß via Innenstange zum 1:1 im Gehäuse (28.). Noch vor der Pause dreht Purgstall das Match komplett, nach einem Corner in Minute 37 ballert Blaz Udovcic das Spielgerät von zehn Metern zum 1:2 unter die Latte.

Späte Entscheidung

Nach Wiederbeginn versucht das Gästeteam für die Entscheidung zu sorgen, Amaliendorf hält auf der anderen Seite dagegen und findet eine sehr gute Chance auf den Ausgleich vor. Philipp Millner trifft mit einem Abschluss aus 30 Metren aber mit Pech nur die Querlatte.

Purgstall kommt auf der anderen Seite zu weiteren Gelegenheiten und sorgt in d er Schlussphase für die endgültige Entscheidung, nach einem Corner landet das Leder in Minute 81 über Umwege zum 1:3 Endstand im Kasten.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Pitzl (Sektionsleiter Purgstall): "Wir hatten schon zu Beginn sehr gute Torchancen und der Gegner ging mit dem ersten Torschuss in Führung. Wir drehten die Partie aber bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte Amaliendorf eine Chance auf den Ausgleich, am Ende war es ein hochverdienter Sieg."

Die Besten bei Purgstall: Lukas Fallmann (TW), Blaz Udovcic (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten