Amaliendorf peilt einen Platz im vorderen Drittel an

Beim SC Amaliendorf hat man sich für die anstehende Saison in der 2. Landesliga West namhaft verstärkt. Mit Daniel Vanek (Schweiggers), Borislav Simic (Vorchdorf) und Davic Vacek (Hartl Haus) stoßen drei Spieler mit viel Potenzial zum Verein. Ersterer soll vor allem Langzeittorjäger Petr Bartjes ersetzen. Im Gegenzug gab man mit Philipp Millner (Litschau), Roman Turek (Tschechien), Kevin Hofmann (Brand/Nagelberg), Stepan Kacafirek, und Jan Charuza fünf Kicker ab.

 

Wie die meisten anderen Klubs auch, blieb der SC Amaliendorf nicht von der Coronakrise verschont. "Wir mussten aufgrund der Pandemie uns dreitägiges Zeltfest sowie unser Hobby- und Seniorenturnier absagen", schildert Sektionsleiter Michael Pichler. Immerhin: Auf dem Sponsorensektor seit die Lage stabil geblieben. 

In der anstehenden Spielzeit strebt der Verein eine Rangverbesserung gegenüber der letztlich abgebrochenen Vorsaison an. "Wir wollen es heuer ins vordere Drittel schaffen", lässt Pichler wissen. Im Idealfall sei dies ein Platz zwischen drei und sieben, so der Sektionsleiter. Seit Mitte Juli läuft bereits die Vorbereitung in Amaliendorf. Das Zwischenfazit Pichlers fällt durchwachasen aus: "Wir sind leider noch nicht dort, wo wir uns das erwartet haben", schildert er. "In der Coronapause hat der eine oder andere Spieler leider ein wenig abgebaut", so Pichler. "Wir wollen nun versuchen, das bis zum Saisonstart aufzuholen", betont er. Dieser geht am Freitag nächster Woche über die Bühne. Gleich zum Auftakt wartet einer der härtesten Prüfsteine in dieser Spielzeit: Ab 20 Uhr trifft man auswärts auf Purgstall. "Da werden wir gleich wissen, wo wir stehen", ist sich Pichler der Favoritenrolle bewusst. Die SVg sieht er auch als heißesten Anwärter auf den Meistertitel: "Ich denke, das werden sie sich nicht nehmen lassen", schätzt er die Kräfteverhältnisse ein. Doch auch Seitenstetten sei nicht zu unterschätzen, lässt er wissen.

Neuzugang Vanek soll Torjäger Bartjes ersetzen

Auf dem Transfermarkt schlug man heuer kräftig zu. Mit Daniel Vanek (Schweiggers), Borislav Simic (Vorchdorf) und Davic Vacek (Hartl Haus) verpflichtete man drei Spieler mit hoher Qualität. Vanek soll Torjäger Petr Bartjes ersetzen. "Bisher erfüllt er die Erwartungen, hat auch bereits einige Tore gemacht", hält Pichler fest. Simic habe man bereits vor "drei, vier Jahren ins Auge gefasst", so der Sektionsleiter. Nun als klappte es mit dem Wechsel des 33-Jährigen. Mit Vacek bekommt man einen Außenbahnspieler mit viel Zug zum Tor. "Er ist eher ein ruhiger und verschlossener Typ und braucht noch ein wenig Zeit, um hineinzufinden", so Pichler. So sieht man sich gerüstet für den Kampf um die Plätze im vorderen Drittel.

Noch wichtiger als das ausgegebene Saisonziel sei aber, dass "wir tollen Fußball spielen, der den Jungs sowie den Zuschauern Spaß macht", betont der Sektionsleiter abschließend.

 

Zugänge:

David Vacek (Hartl Haus), Daniel Vanek (Schweiggers), Borislav Simic (Vorchdorf), Benedikt Müller (St. Martin), Philipp Redl (Brand/Nagelberg)

Abgänge:

Philipp Millner (Litschau), Roman Turek (Tschechien), Kevin Hofmann (Brand/Nagelberg), Stepan Kacafirek, Jan Charuza (beide unbekannt)