3. Klasse Mistelbach

Kader wird etwas umgestellt - Schrick will sich spielerisch und taktisch verbessern

Nach Platz 12 in der Vorsaison in der 2. Klasse Weinviertel Süd und dem freiwilligen Rückzug in die 3. Klasse Mistelbach verlief für USV Schrick die laufende Meisterschaft lange sehr schwierig, man blieb in den ersten sechs Matches ohne Punktgewinn, im Finish des Herbstes kam es zu einem Trainerwechsel und Thomas Keber wurde der neue Coach. In der letzten Partie vor der Winterpause gelang gegen Schletz mit 4:2 der erste volle Erfolg, mit vier Punkten überwintert die Mannschaft damit auf Rang 7. "Ich bin in den letzten drei, vier Spielen als Trainer an der Linie gestanden, insgesamt sind die vier Punkte nicht überragend und es gibt genug zu verbessern", meint Thomas Keber.

Vier bis fünf Spieler sollen kommen

"Wir wollen daran arbeiten, dass sie Mannschaft körperlich stärker wird, müssen schauen, dass wir nicht immer in Rückstand geraten und einmal ein, zwei Tore vorne liegen, um ruhiger auftreten zu können. In der Abwehr gibt es bei uns noch Potential, zudem wollen wir im Spiel noch variabler werden", zeigt Keber das Steigerungspotential für das Frühjahr auf.

Bereits am 22. Jänner startet Schrick in die Vorbereitung auf das Frühjahr, in den kommenden Wochen sind fünf Testspiele geplant und man trifft dabei auf Niederabsdorf, Ollersdorf, Ulrichskirchen, Obersdorf und Kleinhadersdorf. "Wir werden an den Grundlagen und im Ausdauerbereich arbeiten, trachten danach, dass die Mannschaft richtig fit wird. Taktisch hat das Team noch Potential, es soll auch eine gewisse Aggressivität in unserem Spiel zu sehen sein", erklärt der Coach von Schrick.

Im Kader wird es zu punktuellen Änderungen kommen, Florian Pöpperl verlässt den Verein und dies ist für Schrick laut Keber als Spieler und Mensch ein herber Verlust, zudem legt Stefan Mayer aus beruflichen Gründen eine Karrierepause ein. Auf der anderen Seite sollen vier bis fünf Spieler neu zur Mannschaft stoßen, die Transfers werden in der nächsten Zeit fix vollzogen. "Unsere Ziele für das Frühjahr sind, dass wir spielerisch und taktisch verbessert auftreten, wir wollen mehr Respekt bekommen, schwerer ausrechenbar sein und aggressiver auftreten. Die Harmonie in der Mannschaft ist sehr gut, nun wollen wir unsere Leistung in jedem Spiel abrufen und mehr Siege als im Herbst einfahren", gibt Thomas Keber die Marschrichtung für die kommenden Monate vor.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter