Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Goldtor in zweiter Hälfte - Gnadendorf setzt sich knapp gegen Schletz durch

USC Schletz
UFC Gnadendorf

Am Sonntag empfing USC Schletz vor eigenem Publikum den Tabellenfünften UFC Gnadendorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nachdem man in den letzten zwei Runden gegen die beiden Topteams der Liga verlor und dabei ohne Treffer blieb. Gnadendorf hatte vor zwei Wochen einen Rückstand gegen Schrick noch in einen 3:2 Sieg umgewandelt, gegen Kettlasbrunn zeigte die Mannschaft eine gute Leistung, musste sich aber 1:4 geschlagen geben. Im ersten direkten Duell in der laufenden Saison setzte sich Gnadendorf im August am Ende sicher mit 4:1 durch.


Teams nutzen ihre Chancen nicht

Vor 50 Zuschauern entwickelt sich in der ersten Halbzeit ein relativ ausgeglichenes Match, beide Seiten versuchen aus einer kompakten Defensive heraus nach vorne für Gefahr zu sorgen. Die Partie wogt teilweise hin und her, Schrick versucht in der Offensive Akzente zu setzen und kommt auch zu einer richtig guten Möglichkeit, die aber der Keeper der Gäste zunichtemacht.

Gnadendorf erwischt nicht seinen besten Tag, das Auswärtsteam versteckt sich zwar nicht und findet auch erste Chancen auf die Führung vor, das Visier ist aber noch nicht perfekt eingestellt. Die Fans sehen eine durchaus intensive, spielerisch aber nicht allzu hochstehende Partie, bei einem torlosen Zwischenstand gehen die beiden Mannschaften in die Kabinen.

Entscheidung in der 67. Minute

Im zweiten Spielabschnitt wird bald klar, dass diejenige Mannschaft einen Vorteil hat, die den ersten Treffer erzielt. Beide Seiten versuchen weiter nach vorne für Gefahr zu sorgen, die Gäste tauchen mehrmals alleine vor dem gegnerischen Tor auf, bringen das Leder aber nicht im Tor unter.

Lange bleibt es beim 0:0, ehe Gnadendorf doch der erste Treffer gelingt, in Minute 67 setzt sich Filip Holcapek durch und netzt zum 0:1 ein. Nach dem Gegentreffer versucht Schletz noch dem Match eine Wende zu geben, die Heimelf wird nach vorne wieder aktiver, wird aber nur mehr selten zwingend. Gnadendorf steht in der Schlussphase hinten gut, verabsäumt es aber, in der Offensive für die Entscheidung zu sorgen. Das Match bleibt durch den Spielstand bis zum Schluss spannend, die Gäste bringen den knappen Vorsprung schließlich über die Zeit.

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung