Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spiel rasch entschieden - Hüttendorf klettert nach Sieg über Pellendorf hoch auf Rang 3

USG Hüttendorf
USV Pellendorf

In der 3. Klasse Mistelbach empfing der Tabellenfünfte USG Hüttendorf in der 11. Runde den Tabellensiebten USV Pellendorf. Hüttendorf holte in den letzten beiden Partien nur einen Punkt und benötigte einen Sieg, um noch als Dritter überwintern zu können, Pellendorf gelang vergangenes Wochenende der erste Saisonsieg und nun wollte man zum Abschluss des Herbstes noch einmal Punkte einsammeln. In der letzten Begegnung der beiden Teams im September hatte Hüttendorf mit 4:0 das bessere Ende für sich.


Drei Tore in der Anfangsphase

Die Hausherren starten stark in die Begegnung, nehmen das Heft in die Hand und gehen vor knapp 70 Zuschauern rasch in Führung. In Minute 4 trifft Jürgen Auer mit einem Schuss vom 16er genau ins Kreuzeck und stellt damit auf 1:0. Kurz danach klinget es wieder im Kasten der Gäste, nach einem Wechselpass von der rechten auf die linke Seite befördert David Wolfram in der 7. Minute den Ball über den Tormann zum 2:0 in die Maschen.

Hüttendorf ist in dieser Phase überlegen und sorgt noch in der Anfangsphase für die Entscheidung, Philipp Stepanek taucht nach einer schönen Kombination alleine vor dem gegnerischen Schlussmann auf, bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt in der 18. Minute zum 3:0 ein. Nach den drei Treffern verwaltet das Heimteam den Vorsprung, Pellendorf kann in der Folge besser dagegenhalten, wird nach vorne aber nicht wirklich gefährlich.

Hüttendorf legt noch einmal nach

Im zweiten Spielabschnitt plätschert das Match über weite Strecken dahin, Pellendorf hält dagegen, kann ab nach vorne nur selten gefährliche Akzente setzen. Hüttendorf verwaltet den Vorsprung und legt Mitte des zweiten Durchganges noch einmal nach, Philipp Stepanek setzt sich gut durch und verwandelt zum 4:0 (68.). Danach passiert nicht mehr viel, die Heimelf kontrolliert das Geschehen, feiert am Ende einen sicheren Heimsieg und rückt in der Tabelle vor auf Platz 3.

Stimme zum Spiel:

Peter Schmatzberger (Obmann Hüttendorf): "Wir haben schon nach etwas mehr als 15 Minuten 3:0 geführt, das Spiel war damit entschieden und wir haben die restliche Zeit den Vorsprung verwaltet. Pellendorf wurde and diesem Tag nicht wirklich gefährlich, wir legten noch einmal nach und gewannen sicher 4:0. Vor der Saison war das Ziel auf Platz 3 zu landen, wir haben im Herbst sieben Punkte hergeschenkt, dennoch gehen wir jetzt als Dritter in die Winterpause."

Der Beste bei Hüttendorf: Philipp Stepanek.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung