Spielberichte

Dritter Sieg in Serie - Gnadendorf gewinnt torreiches Match gegen Hüttendorf

USG Hüttendorf
UFC Gnadendorf

Am Sonntag traf in der 17. Runde der 3. Klasse Mistelbach der Tabellendritte USG Hüttendorf vor heimischem Publikum auf den Tabellenfünften UFC Gnadendorf. Hüttendorf verlor in Runde 16 mit 1:5 gegen Kettlasbrunn und hoffte trotz Ausfälle auf die Siegerstraße zurückzukehren. Gnadendorf schlug zuletzt Schletz und Pellendorf und wollte den positiven Lauf möglichst fortsetzen. Zweimal trafen die beiden Teams in der Saison 2018/19 schon aufeinander, das erste Match gewann Hüttendorf 4:2, im Oktober trennte man sich mit einem 2:2.


Gäste führen zur Pause

Bei Hüttendorf fehlen zwei Schlüsselspieler, dennoch gehen die Hausherren vor knapp 50 Fans rasch in Führung.  In der 8. Minute trifft David Wolfram mit einem Weitschuss genau ins Eck. Gnadendorf steckt den frühen Rückstand aber gut weg, wird besser, kommt auch zu Chancen und gleicht rasch aus. In der 13. Minute versenkt Philip Kronberger einen Freistoß genau ins lange Eck zum 1:1.

Die Gäste sind in der Folge das stärkere Team und drehen die Partie Mitte des Abschnittes, Oliver Biswanger stellt nach 24 Minuten per Elfmeter auf 1:2. In der 30. Minute bekommen aber auch die Hausherren einen Penalty zugesprochen, den Oktay Arslan zum 2:2 verwandelt. In der Schlussphase von Halbzeit 1 geht Gnadendorf aber erneut in Front, nach einem schönen Angriff stellt Philip Kronberger auf 2:3 (35.).

Gnadendorf gewinnt noch deutlich

Beide Seiten versuchen auch in Hälfte 2 Akzente nach vorne zu setzen, Gnadendorf ist dabei das gefährlichere Team und legt rasch nach. Manuel Schmidt trifft in der 51. Minute zum 2:4 und die Gäste haben das Match nun gut im Griff.

Hüttendorf kann danach nicht mehr entscheidend zusetzen, die Heimelf erzielt zwar noch einen Treffer, doch Gnadendorf lässt sonst nichts mehr anbrennen. Die Gäste erhöhen noch zweimal das Torkonto, eines davon ist nach einem zu scharfen Rückpass ein unglückliches Eigentor der Heimelf. Das Auswärtsteam gewinnt am Ende 6:3, feiert den dritten Sieg in Folge und klettert hoch auf Rang 3. 

Stimme zum Spiel:

Michael Kronberger (Trainer Gnadendorf): "Der Platz war in Ordnung, wir hatten in diesem Match mehr Chancen und haben am Ende verdient gewonnen. Hüttendorf hat teilweise auch gut mitgespielt, wir waren vom Spielverlauf besser und legten nach der Pause entscheidend nach."

Die Besten bei Gnadendorf: Fabian Mayer (ST), Peter Pausch (6er), Jakob Mayer (RM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten