Admiral NÖ Meistercup

Admiral NÖ-Meistercup 18/19: 2. Runde

Die 2. Runde des Admiral NÖ-Meistercup in der Saison 2018/19 startete, nach der Absage des Matches Götzendorf gegen Ortmann (Nachtrag am 6. November) am 25. Oktober mit vier Matches, nach teilweise sehr engen Partien setzten sich zum Schluss die Favoriten auswärts durch. Das Spiel Nappersdorf gegen Wullersdorf ging dabei in die Verlängerung, ehe sich die Auswärtsmannschaft noch durchsetzen konnte. Am Freitag konnte sich Eckartsau gegen den 2. Landesliga-Vertreter Sierndorf durchsetzen, zudem kam es im Duell zwischen Großkrut und Zistersdorf zu einem packenden Torfestival. Nach dem letzten Spiel am 6.November stehen die acht Aufsteiger in die 3. Runde fest, Ortmann setzte sich gegen Götzendorf sicher durch.

 

Donnerstag, 25.10.

bad-fischau askBad Fischau- Gloggnitz 0:2 (0:1)gloggnitz sv

Bad Fischau zeigte zum Auftakt der 2. Runde gegen Gloggnitz eine starke Leistung und hielt gegen den 2. Landesliga Ost-Vertreter lange gut mit, die Gäste erzielten aber kurz vor der Pause durch Robin Schanner den wichtigen Führungstreffer. Nach der Pause fanden beide Seiten Möglichkeiten auf ein Tor vor, die Entscheidung fiel kurz vor Schluss, als Kadir Güzel in Minute 85 zum 2:0 für Gloggnitz einnetzte.

kirchschlag-waldv usvKirchschlag - Raabs 1:6 (1:2)raabs-thaya usv

Kirchschlag ging früh durch ein unglückliches Eigentor der Gäste in Font, Raabs übernahm danach aber das Spiel, dängt den Gegner in die eigene Hälfte und drehte die Partie durch Treffer von Stefan Hölzl (13.) und Philipp Schmid (41.). In der zweiten Hälfte blieben die Gäste überlegen und legten in der Folge nach, Raabs traf in Hälfte 2 noch viermal und machte so das halbe Dutzend voll. Der Favorit setzte sich am Ende klar mit 6:1 durch und gewann auch in der Höhe verdient.

nappersdorf usvNappersdorf - Wullersdorf 2:4 n.V. (2:2, 2:1)wullersdorf sk

Wullersdorf ging zwar Mitte der ersten Hälfte durch Simon Marko in Front, die Heimelf spielte im Derby in Halbzeit 1 aber sehr klug und drehte die Partie vor der Pause durch einen Doppelschlag von Adam Fiala. Die Gäste taten sich danach schwer, glichen aber kurz vor Ende der regulären Spielzeit durch Martin Doubek noch zum 2:2 aus (85.). In der Verlängerung setzte sich der Favorit nach einem Doppelschlag doch noch durch, der kurz davor eingewechselte Marcel Sieber und Todor Yonov per Elfer sorgten für das 4:2 für Wullersdorf.

 

ober-grafendorf-fcOber-Grafendorf - Rabenstein 2:3 (0:2)rabenstein sc

Über 420 Fans sorgten für eine tolle Atmosphäre und Ober-Grafendorf hielt gegen den 2. Landesliga-Vertreter gut mit, Rabenstein war in Hälfte 1 aber effizienter und führte durch Tore von Josef Hinteregger und Maximilian Lechner 2:0. Kurz nach Seitenwechsel war Ober-Grafendorf nach gelb/rot gegen Lucas Cepera nur mehr zu zehnt, die Heimelf verkürzte aber durch Christoph Brandstetter den Spielstand. Rabenstein bog durch ein Tor von Benjamin Schindelars zum 3:1 auf die Siegerstraße ein, Mark Langstadlinger gelang zwar per Freistoß noch der Anschlusstreffer, am Ende setzte sich der Favorit aber knapp durch.

Freitag, 26.10.

 

eckertsau scgEckartsau - Sierndorf 2:1 (2:0)sierndorf sv

Der Außenseiter stand vor 100 Zuschauern gegen den 2. Landesliga-Vertreter in der Defensive sehr kompakt und ging rasch in Front, nach Angriff über die Seite netzte Patrick Klement in Minute 6 ein. Sierndorf wurde im ersten Durchgang nur selten gefährlich und kassierte vor der Pause den zweiten Gegentreffer, Zeljko Zlatar traf bei einer Freistoßsituation zum 2:0. Die Gäste drängten in Halbzeit 2 und schafften durch Matthias Moormann kurz vor dem Ende den Anschlusstreffer, Eckartsau brachte das 2:1 aber über die Zeit.

grein tsvGrein - Kilb 3:4 (2:4)kilb nsg

Das Match zwischen Grein und Kilb wurde von Beginn weg mit offenem Visier geführt, der Außenseiter ging vor 100 Fans durch Thomas Kloibmüller in Front, Robert Gruberbauer drehte aber mit einem Doppelschlag das Match noch in der Anfangsphase. Grein glich wieder nur kurze Zeit später durch Kevin Kerschbaummayer aus (17.), bis zur Pause erarbeitete sich Kilb durch Treffer nach Standards einen beruhigenden 4:2 Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel versuchte Grein noch einmal alles und verkürzte in der 86. Minute durch Lukas Wöran auf 3:4, nach langer Nachspielzeit setzte sich der Favorit knapp durch.

grosskrut svGroßkrut - Zistersdorf 5:4 (4:2)zistersdorf sv

Im Duell der beiden Vertreter der 1. Klasse Nord kam es vor 100 Fans zu einem Torfestival, nach Führung der Heimelf drehte Zistersdorf die Partie Mitte des ersten Abschnittes, bis zur Halbzeit zog aber Großkrut wieder auf 4:2 davon. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren stark und erhöhten durch Jan Köppel auf 5:2 (71.), danach kamen aber noch einmal die Gäste auf und verkürzten kurz vor dem Ende auf 5:4. Großkrut brachte den knappen Vorsprung schließlich über die Zeit.

Dienstag, 6.11.

goetzendorf oranjezzGötzendorf - Ortmann 0:4 (0:4)ortmann sc

Im Duell des Aufsteigers in die 1. Klasse Ost mit dem Neuling in der 1. NÖ Landesliga waren die Rollen schon vor dem Match verteilt, alles andere als ein Sieg von Ortmann wäre eine große Überraschung. Der Favorit zeigte in der ersten Hälfte auch eine konzentrierte Darbietung, Stefan Hoppel brachte die Gäste mit einem Doppelpack in Führung, Sebastian Schmidt und Marco Meitz legten noch vor der Pause nach und sorgten für die frühzeitige Entscheidung. Nach Seitenwechsel konnte Götzendorf besser dagegenhalten, die Fans sahen im zweiten Durchgang keinen Treffer.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten