Admiral NÖ-Meistercup 19/20: 2. Runde

Die 2. Runde des Admiral NÖ-Meistercup in der Saison 2019/20 wurde bereits am Dienstag, den 22. Oktober gestartet, dabei musste sich Außenseiter Gars gegen den Landesligisten Schrems mit 1:3 geschlagen geben. Diesen Donnerstag folgten fünf weitere Begegnungen, dabei kam es zu zwei Überraschungen. Deutsch-Wagram und Felixdorf setzten sich gegen höherklassige Vereine durch und stiegen in die nächste Runde auf. Weiters gewann Mannersdorf erst nach Verlängerung gegen Oberaltersdorf noch deutlich, Statzendorf und Purgstall hatten bei ihren Spielen wenig Mühe. Die 2. Runde wurde am Freitag mit zwei Partien abgeschlossen, dabei setzten sich die Favoriten Bisamberg und Schweiggers durch.

 

Dienstag, 22.10.

gars kamp scuGars/Kamp - Schrems 1:3 (0:2)schrems asv

Vor 175 Fans erwischte der Favorit einen Start nach Maß, die Gäste bekamen in den ersten Minuten zwei Elfmeter zugesprochen, den ersten verwandelte Nemanja Marinkovic, beim zweiten zeichnete sich der heimische Keeper aus. Nemanja Marinkovic war aber in der Anfangsphase noch ein zweites Mal zur Stelle und Schrems führte rasch mit 2:0. Gars fand in der ersten Halbzeit besser ins Spiel, setzte nach vorne Akzente und hielt auch nach der Pause gut mit. Markus Angenbauer verkürzte kurz vor Schluss (83.), Schrems wusste aber ein rasche Antwort und zog nach dem dritten Treffer von Nemanja Marinkovic in die nächste Cup-Runde ein.

 

Donnerstag, 31.10.

deutsch wagram atsvDeutsch-Wagram - Ladendorf 1:0 (0:0)ladendorf sc

Vor 70 Fans hatten die Gäste in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, Ladendorf fand erste Möglichkeiten vor, die nicht genutzt wurden. Deutsch-Wagram stand in der Defensive kompakt und machte die Räume eng, so blieb es bis zur Pause beim 0:0. Nach dem Seitenwechsel ging der Vertreter aus der 1. Klasse Nord durch einen Elfmeter in Front, Michael Nagy verwandelte zu Beginn der Schlussphase sicher. Ladendorf scheiterte auf der anderen Seite vom Elfmeterpunkt und auch die Schlussoffensive brachte nichts ein, Deutsch-Wagram setzte sich als Außenseiter knapp durch.

oberwaltersdorf askOberwaltersdorf - Mannersdorf 1:5 n.V. (1:1, 1:0)mannersdorf ask

Oberwaltersdorf machte es dem Vertreter der 1 Landesliga sehr schwer, stand in der regulären Spielzeit defensiv sehr kompakt und ging vor 100 Fans durch Oliver Vejnar noch in der Anfangsphase in Front. Mannersdorf fand nur selten eine Lücke in der Abwehr des Gegners, glich aber durch Baran Kaplan kurz nach Wiederbeginn aus (51.). Der Favorit war kurz vor Schluss nach einer Torchancenverhinderung nur mehr zu zehnt, Mannersdorf hatte aber in der Verlängerung in Unterzahl den längeren Atem. Dem Auswärtsteam gelangen noch vier Treffer und die Gäste stiegen in die nächste Cup-Runde auf.

felixdorf scFelixdorf - Breitenau 2:1 (2:0)breitenau svg

Vor 250 Zuschauern fanden die Hausherren besser aus den Startlöchern, Felixdorf war in den ersten 45 Minuten die stärkere Mannschaft und ging auch früh durch einen Treffer von Patrick Ganauser in Front (3.). Der Außenseiter hatte bis zur Pause alles im Griff und legte nach, Christoph Mayer sorgte mit dem Pausenpfiff für das verdiente 2:0. Breitenau kam wie verwandelt aus der Kabine, machte nun gehörig Druck und erzielte durch Marcus Marzinger den Anschlusstreffer (62.). Die Gäste drängten danach auf den Ausgleich, Felixdorf hielt dem Druck aber stand und sorgte mit dem 2:1 Sieg für eine weitere Überraschung in der 2. Cup-Runde.

kirchberg p scKirchberg/P. - Statzendorf 0:4 (0:2)statzendorf asv sturm

Vor 120 Zuschauern versuchten die Gastgeber dem Favoriten Paroli zu beten, gerieten aber bereits nach wenigen Augenblicken in Rückstand und Frantisek Hecko sorgte für das 1:0 für Statzendorf. Das Gästeteam hatte in der Folge das Match im Griff und legte vor der Pause nach, Elias Priesching erhöhte auf 2:0. Kirchberg probierte alles, geriet aber kurz nach Seitenwechsel weiter ins Hintertreffen. Michal Ulrich stellte auf 3:0 und sorgte damit für die Entscheidung (49.). Statzendorf ließ danach nichts mehr anbrennen und erhöhte noch einmal das Torkonto, Frantisek Hecko sorgte mit seinem zweiten Tor für den 4:0 Endstand.

purgstall svgPurgstall - Wallsee 4:0 (1:0)wallsee scu

Purgstall übernahm vor 85 Zuschauern von Beginn weg das Kommando und ging durch einen Strafstoß von Alexander Obermayr in der 19. Minute in Front. Wallsee stand defensiv kompakt, war aber noch vor der Pause nach Ausschluss von Jürgen Haider nur mehr zu zehnt (43.). Purgstall hatte in Hälfte 2 alles im Griff, Blaz Udovcic und Patrick Bruckner per Elfmeter sorgten für das 3:0. Blaz Udovcic traf zu Beginn der Schlussphase eine zweites Mal für das Heimteam und der Favorit setzte sich am Ende sicher mit 4:0 durch.

 

Freitag, 01.11.

lengenfeld scLengenfeld - Schweiggers 0:2 (0:2)schweiggers usc

Im Duell des Tabellendritten der 1. Klasse Nordwest-Mitte und dem Vertreter der 2. Landesliga West erwischte der Favorit einen perfekten Start und ging durch Daniel Vanek bereits in der 6. Runde in Front. Die Gäste legten Mitte des ersten Abschnittes nach, Thomas Hennebichler sorgte in der 24. Minute für das 2:0 von Schweiggers und einem beruhigenden Vorsprung. Lengenfeld gab aber nicht auf und hielt gut dagegen, der Außenseiter fand im Laufe des Matches auch Chancen vor, der Anschlusstreffer wollte aber nicht gelingen. Schweiggers hielt den Kasten sauber und zog in die nächste Cup-Runde ein.

grossmugl oetsuGroßmugl - Bisamberg 0:3 (0:0)bisamberg fc

Der Vertreter der 1. Klasse Nordwest zeigte defensiv gegen den klaren Favoriten in der ersten Halbzeit eine starke Leistung, Großmugl ließ fast nichts zu und hielt bis zur Pause das torlose Remis. Bisamberg wurde in Hälfte 1 nicht wirklich zwingend, schaltete nach dem Seitenwechsel aber einen Gang hoch und sorgte mit drei Treffern innerhalb einer Viertelstunde für die Entscheidung. Jan Hofbauer stellte per Weitschuss via Latte auf 1:0 (52.), Peter Pettke schloss in der 63. Minute einen schnellen Gegenangriff zum 2:0 ab. Jan Hofbauer legte mit seinem zweiten Tor nach, sein Freistoß in der 67. Minute landete zum 3:0 im Netz und Bisamberg setzte sich am Ende noch sicher gegen einen gut dagegenhaltenden Gegner durch.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten