Rastenfeld entführt mit 9 Mann 3 Punkte

Kleinmeiseldorf kleinmeiseldorf usvrastenfeld usvmusste sich nach dem Auftaktsieg nun gegen Rastenfeld mit 1:2 geschlagen geben. Einmal konnte man den Rückstand aufholen, das 1:2 erhielt man aber in numerischer Überlegenheit. Rastenfeld zeigte vor 100 Zuschauern eine beherzte Leistung und übernahm zumindest bis Samstag die Tabellenführung.

Zunächst tat sich auf dem Sportplatz in Kleinmeiseldorf nicht all zu viel. Erst nach einer halben Stunde kamen die Spieler richtig auf Touren. Zunächst sorgten die Gäste für den ersten Treffer. "Es war eine schöne Aktion, die zur Führung geführt hat", freute sich Sektionsleiter Lukas Wiesinger über das 1:0 durch Petr Kiska. Doch die Freude wehrte gerade einmal eine Minute. Denn Peter Nowak glich nach einem kurz gespielten Corner aus. "Da haben wir hinten einfach geschlafen."

Gelb-Rote gegen Hennebichler

Nach dem Seitenwechsel mussten die Gäste bald ohne Bernhard Hennebichler auskommen. Denn der Rastenfelder sah wegen Foulspiels die zweite gelbe Karte. Kleinmeiseldorf warf in der Folge alles nach vorne, probierte mit der Brechstange, den Siegtreffer zu erzielen. Doch die Rastenfelder durften sich freuen. "Auch das 2:1 war schön herausgespielt. Haider hat nach einem Querpass eingeschossen."

In den Schlussminuten wurde es noch einmal richtig turbulent. Denn der Unparteiische entschied plötzlich auf Tätlichkeit von Patrick Demel. Die rote Karte war die Folge. Dennoch brachte Rastenfeld den knappen Vorsprung über die Zeit.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter