Obersdorf verliert in einer Partie zwei Mal

Kreuzstettenkreuzstetten fc ging obersdorf scugegen Obersdorf als klarer Favorit ins Spiel, führte auch planmäßig mit 3:0. Doch die Gäste kamen in einem verloren geglaubten Spiel noch einmal auf 3:3 heran, bekamen in der Schlussminute aber noch den alles entscheidenden Gegentreffer und verloren endgültig.

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Hausherren stärker, konnten sich auch einige Torchancen erspielen. "Wir waren in Durchgang eins nicht besonders präsent. Der Gegentreffer ist nach einem missglückten Abschlag passiert. Der Ball ist zur Mitte gespielt worden, wo ein Spieler abgestaubt hat", beschreibt Obersdorf-Spielertrainer Karl Heinz Brückl die Situation vor dem 0:1 aus seiner Sicht. Florian Pfanner brachte den Ball zur Pausenführung über die Linie.

Klare Führung der Hausherren noch verspielt

Gleich nach dem Seitenwechsel trafen die Hausherren erneut. Diesmal war der Treffer herrlich herausgespielt. "Wir haben uns ohne Gegenwehr ausspielen lassen. Nach dem dritten Gegentor haben wir begriffen, dass man auch kämpfen muss." Der Anschlusstreffer gab Obersdorf neuen Mut, zwei Minuten vor dem Ende gelang sogar der Ausgleichstreffer. "Uns war der Punkt aber zu wenig, wir wollten gewinnen."

Doch Kreuzstetten bekam in der Nachspielzeit noch einmal die Chance per Freistoß. Mario Kraft trat an und verwandelte genau ins Kreuzeck. "Da war für unseren Tormann nichts zu halten. Wir sind in ein verloren geglaubtes Spiel zurück gekommen und haben es dann noch einmal verloren."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten