Bezirksklasse Weinviertel

Je zwei Zu- und Abgänge - Kettlasbrunn startet Mitte Februar in die Vorbereitung

Nach dem am Ende klaren Meistertitel in der letzten Saison kann USV Kettlasbrunn nach der abgelaufenen Herbstmeisterschaft der 3. Klasse Mistelbach auch mit imposanten Zahlen aufwarten. Alle elf Matches wurden gewonnen, mit 84 wurden mit Abstand die meisten Treffer erzielt und mit acht die wenigsten Gegentore erhalten. Mit 33 Punkten überwintert der Verein an der ersten Stelle, Ziel für den Frühling ist die Titelverteidigung. Im Kader kam es in der Übertrittszeit zu punktuellen Veränderungen und zwei Spieler verließen den Tabellenführer, Rene Felix wechselte einige Klassen höher und spielt nun in der 2. Landesliga West für Sieghartskirchen. Stefan Sager wird auch im Frühjahr nicht mehr für Kettlasbrunn auflaufen, er ging in die 1. Klasse Nord zu Ladendorf.

Drei Tests geplant

Im Gegenzug gab es bei Kettlasbrunn auch zwei Zugänge, es stand schon länger fest, dass Werner Wolters als zweiter Tormann von Kleinharras zur Mannschaft stößt. Zudem wurde man noch in Wien fündig, Rene Eisen spielte zuletzt für Inter Leopoldau und verstärkt die Offensive. Der Kader blieb beim Tabellenführer sonst unverändert.

"Ich bin mit der Qualität des Kaders schon im Herbst sehr zufrieden gewesen, er ist aber relativ klein und wir haben 14, 15 Mann im Team. Es war klar, dass wir nur tätig werden, wenn uns Spieler verlassen, bei den Feldspielern sind wir jetzt um einen weniger", erklärt Kettlasbrunns Coach Jürgen Hollaus. Mitte Februar startet seine Mannschaft in die Vorbereitung auf das Frühjahr, Anfang März geht beim Leader der 3. Klasse Mistelbach auch die Testspielreihe los. Die Vorbereitungsmatches gegen Altlichtenwarth und Großkrut wurden bereits fixiert, gegen Laa ist auch ein Test geplant, der genaue Termin steht aber noch nicht fest.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten