Kleinharras bezwingt Kreuzstetten mit 3:1 (mit Video)

Vor kreuzstetten fckleinharras usvmehr als 50 Zuschauern zeigt Kleinharras in einem ruppigen Spiel seine Klasse und gewinnt mit 3:1. Kreuzstetten versuchte das Spiel zu zerstören, hatte vielleicht etwas mehr Ballbesitz, kam aber kaum zu Torchancen und verliert somit zumindest vorerst den Anschluss an die Spitze, wo Kleinharras den zweiten Platz festigte.

Man merkte von Beginn an, dass die Heimelf gut auf den starken Gegner eingestellt war und sich dadurch mehr Spielanteile erarbeitete. In der 22. Spielminute setzte der Spielmacher der Gäste, Toni Dagenegger zum Solo vom eigenen 16er weg an und wurde erst im gegenüberliegenen 16er gestoppt, allerdings regelwirdrig. Den Elfmeter verwandelte der Goalgetter vom Dienst selbst zum 1:0. "Bis zur Führung war Kreuzstetten sicher besser, deshalb war das Tor eigentlich aus dem nichts." sagte der Gästetrainer Richard Wachter. Die Spieler aus Kreuzstetten waren durch das Tor sichtlich geschockt und Kleinharras verwaltete den Vorsprung.

Tosic macht die nächsten drei Punkte klar

Durch ein paar taktische Umstellungen in der Pause wollte Kleinharras den Gegner überraschen und das gelang auch. Zehn Minuten nach der Pause stellt Daniel Valenta auf 2:0. Von nun an kontrollierten die Gäste das Spielgeschehen, aber die Heimelf glaubte noch an ihre minimale Chance. Durch einen abgefälschten Schuss von Christoph Freund, fand der Ball den Weg ins Tor und Hoffnung keimte wieder auf. Diese Hoffnung zerstörte Cedomir Tosic aber bei der ersten sich bietenden Möglichkeit. Er trifft wenige Minuten vor Schluss zum Endstand von 3:1. Resümee von Wachter: "Es war ein ruppiges Spiel, Kreuzstetten hielt gut dagegen, aber wir haben zum Glück die drei Punkte gemacht."
  

Zum Video vom Spiel

 

von Christoph Mayer

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten