Dagenegger schlägt wiedereinmal zu

Mehr kettlasbrunn usvkleinharras usvals 100 Zuseher wollte sich das Spiel Kettlasbrunn gegen Kleinharras nicht entgehen lassen. Ein verschossener Elfmeter der Heimelf und das darauffolgende Führungstor der Gäste ebnete den 1:3 Erfolg für Kleinharras, wobei Anton Dagenegger mit zwei Toren zum Matchwinner avanchierte.

Es war das Duell der Torjäger - auf der einen Seite Kevin Straszner, auf der anderen Anton Dagenegger. Beide trugen sich auch heute in die Torschützenliste ein, jedoch schaffte zweiterer dies doppelt und entschied das Duell somit für sich und seine Mannschaft. Die ersten Minuten waren eher ein abtasten beider Mannschaften, erst nach guten 20 Minuten sorgte ein Elfmeterpfiff für Kettlasbrunn für aufsehen. Der gut geschossene Elfer konnte aber von Tormann Andreas Wegebauer pariert werden. Nur weniger Minuten später nahm sich Anton Dagenegger ein Herz, startete ein Solo über 30 Meter und schloss mit einem satten Schuss zum 0:1 ab.

Freistoßtore auf beiden Seiten

Nach der Pause wollte die Heimelf zwar den Ausgleich, probierten es aber hauptsächlich mit hohen Bällen nach vorne, die von der Abwehr aus Kleinharras gut entschärft wurden. Ein Freistoß in Minute 57 brachte die vermeintliche Vorentscheidung, Dagenegger zirkelte den Ball nicht ganz unhaltbar in die Maschen zum 0:2. Gute 10 Minuten später konnte auch Kevin Straszner seinen Freistßversuch im Tor unterbringen und verkürzte auf 1:2. Eine hektische Schlussphase in der Kettlasbrunn alles versuchte um den Ausgleich zu erzielen, beendete Martin Göschl mit dem 3:1 nach einem Eckball. "Meine Mannschaft hat heute vorallem im taktischen Bereich sehr gut gearbeitet, ich muss ein Lob an alle aussprechen!" so ein stolzer Trainer der Siegermannschaft, Richard Wachter.

 

von Christoph Mayer

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten