Vereinsbetreuer werden

Hüttendorf hält bis zur Pause gut mit - Kettlasbrunn feiert am Ende Kantersieg

USG Hüttendorf
USV Kettlasbrunn

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 3. Klasse Mistelbach auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USG Hüttendorf und USV Kettlasbrunn freuen. Hüttendorf kehrte nach zwei Matches ohne vollen Erfolg letzte Woche gegen Kleinharras mit einem 3:0 auf die Siegerstraße zurück, Kettlasbrunn gewann bisher alle Spiele und feierte zuletzt gegen Pellendorf einen 2.1:0 Kantersieg. In der letzten Begegnung der beiden Teams im August hatte Kettlasbrunn mit 2:0 das bessere Ende für sich.


Tor kurz vor der Pause

In der ersten Hälfte entwickelt sich vor 100 Zuschauern ein ausgeglichenes Match, Hüttendorf steht sehr tief und hält gut dagegen, die Heimelf macht die Räume hinten eng. Kettlasbrunn hat mehr Spielanteile, findet aber nur selten eine Lücke in der dicht gestaffelten Abwehr des Gegners und so bleibt es lange beim torlosen Zwischenstand.

Erst in der Schlussphase des Abschnittes gelingt den Gästen der erste Treffer, Andreas Csukovits lässt auf der linken Seite zwei Gegenspieler aussteigen und zieht auf der Seite davon, nach einer scharfen Hereingabe ist Ronald Eisen in Minute 44 zur Stelle und trifft per Kopf zum 0:1 Pausenstand.

Kettlasbrunn entscheidet Match nach Wiederbeginn

Im zweiten Durchgang gelingt Kettlasbrunn ein Blitzstart, Andreas Csukovits befördert in der 46. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:2. Hüttendorf versucht daraufhin dem Mach noch eine Wende zu geben und wird offensiver, die Gäste finden so mehr Räume vor und nützen diese rasch zur Entscheidung. Rene Felix zeigt in der 52. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:3.

Danach ist das Auswärtsteam überlegen und erhöht sukzessive das Torkonto. Ronald Eisen stellt auf 0:4 (66.), kurz danach kann auch Hüttendorf erstmals anschreiben, Kevin Pusch verkürzt in der 73. Minute auf 1:4. Dann ist wieder Kettlasbrunn an der Reihe, Thomas Bürringer erhöht per Elfmeter auf 1:5 (77.), Patrick Castek trifft zum 1:6 (82.). Thomas Bürringer verwandelt in der Schlussphase einen Freistoß perfekt ins Kreuzeck, in Minute 87 fixiert Ronald Eisen den 1:8 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Jürgen Hollaus (Trainer Kettlasbrunn): "Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen, Hüttendorf stand sehr tief und für uns war es schwieg, kurz vor der Pause gelang und der wichtige Führungstreffer. Nach dem 2:0 hat der Gegner noch einmal versucht heranzukommen und machte hinten mehr auf, ab dem 3:0 war es eine klare Angelegenheit und wir legten noch weitere Tore nach."