Entscheidung nach der Pause - Haugsdorf weist Gnadendorf in die Schranken

AFC Haugsdorf
UFC Gnadendorf

In der  Bezirksklasse Weinviertel stand die 1. Runde auf der Programm, in der AFC Haugsdorf UFC Gnadendorf auf heimischer Anlage empfing. Haugsdorf spielte letzte Saison noch in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal und belegte dabei den 13. Platz, nun wollte man in der neuen Liga möglichst positiv starten. Gnadendorf landete in der Vorsaison in der 3. Klasse Mistelbach auf Platz 4. Die letzten direkten Duelle fanden in der Saison 2012/13 noch in der 2. Klasse Pulkautal satt, Gnadendorf behielt dabei im letzten Aufeinandertreffen mit 3:2 die Oberhand.


Gäste gleichen Rückstand aus - Haugsdorf geht vor der Pause wieder in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet Haugsdorf die gegnerische Abwehr und geht rasch in Front, in Minute 6 sorgt Raimund Chmela für das frühe 1:0. Die Heimelf hat danach das Geschehen im Griff und baut den Vorsprung Mitte der Hälfte aus, in Minute 24 schließt Stefan Artmann sehenswert zum 2:0 ab.

Gnadendorf kommt aber durch einen Doppelschlag zurück und zeigt sich dabei effizient, die Gäste nützen zwei von drei Chancen. Fabian Mayer (32.) und Oliver Biswanger (36) sorgen mit Abschlüssen vom 16er für das 2:2. Nach dem Gegentreffer schlägt Haugsdorf in Minute 39 aber postwendend zurück und stellt auf 3:2, Raimund Chmela sorgt mit seinem zweiten Tor für die Halbzeitführung der Hausherren.

Gnadendorf zu zehnt - Heimelf setzet sich verdient durch

Gnadendorf versucht in Durchgang 2 noch einmal alles, um der Partie eine Wende zu geben, die Heimelf stoppt die Angriffsbemühungen aber 25 Meter vor dem eigenen Tor. Haugsdorf kontrolliert schließlich das Spiel und baut die Führung aus, Peter Vaculka versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 67 Minuten: 4:2.

Das Gästeteam ist zudem kurz danach nur mehr zu zehnt, der Schiedsrichter zeigt in der 72. Minute die gelb-rote Karte: Daniel Riepl muss bereits vorzeitig den Platz verlassen. Haugsdorf lässt danach nichts mehr anbrennen und erarbeitet sich weitere Chancen, knapp vor dem Abpfiff erhöht die Heimmannschaft ein letztes Mal das Torkonto. In Minute 89 trifft Raimund Chmela zum dritten Mal an diesem Nachmittag und sorgt für den 5.2 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Bernhard Diem (Sektionsleiter Haugsdorf): "Gnadendorf war der Favorit, wir sind aber sehr gut ins Spiel gestartet und führten rasch 2:0. Nach dem Ausgleich ist uns noch vor der Pause der dritte Treffer gelungen. Gnadendorf hat zwar in Hälfte 2 alles probiert, kam aber nur bis auf 25 Meter an unser Tor heran, nach dem 4:2 zeigt der Gegner eine härtere Gangart. Wir sind in einer neuen Lag mit neuen Gegnern gut gestartet, der Sieg war unterm Strich verdient."

Die Besten bei Haugsdorf: Thomas Bazala (6er/8er), Raimund Chmela (RM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten