Mangelnde Chancenauswertung verhindert klareren Erfolg - Drösinger Sportclub gewinnt gegen Neuruppersdorf

USC Neuruppersdorf
Drösinger SC

In der Bezirksklasse Weinviertel empfing der Tabellendreizehnte USC Neuruppersdorf in der 2. Runde den Tabellenachten Drösinger Sportclub. Neuruppersdorf kassierte zum Auftakt der Meisterschaft gegen Michelstetten eine 0:18 Klatsche und hoffte, am zweiten Spieltag besser dagegenzuhalten. Drösing hielt sich gegen den Vorjahresmeister der 3. Klasse gut und verlor 2:5, nun sollte der erste Dreier her. In der letzten Begegnung der beiden Teams noch in der Saison 2016/17 hatte Neuruppersdorf mit 6:1 das bessere Ende für sich.

Gäste treffen erst kurz vor der Pause

Der Drösinger Sportclub hat das Geschehen, obwohl die Mannschaft zum ersten Mal in dieser Formation aufläuft, von Beginn weg im Griff und bestimmt das Match. Neuruppersdorf hält dagegen und versucht die Räume eng zu machen, dennoch findet das Gästeteam immer wieder Möglichkeiten vor, agiert vor dem Tor aber teilweise zu hektisch.

Lange Zeit bleibt es beim torlosen Zwischenstand, ehe das Auswärtsteam kurz vor der Pause doch noch trifft. Neuzugang Johannes Alic beweist in Minute 40 bei einem Gestocher Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:1.

Neuruppersdorf verkürzt - Sieg von Drösing gerät nicht in Gefahr

Bei den Gästen fehlt Toptorjäger Florian Faltner, Drösing ist aber auch in Halbzeit 2 überlegen und baut rasch das Torkonto aus. Lubomir Ralbovsky sorgt nach 48 Minuten mit einer Granate ins Kreuzeck für da 0:2 und das Tor des Matches. Nach dem Gegentreffer schlägt Neuruppersdorf in Minute 50 aber postwendend zurück und stellt auf 1:2, Erich Singer netzt nach einem Corner und einem Stellungsfehler des Gegners ein.

Der Sieg der Gäste Gert aber nie in Gefahr, Drösing erarbeitet sich weiter Chance um Chance und legt in der Schlussphase nach. Der gegnerische Tormann findet in Johannes Alic seinen Meister, der in der 73. Minute gekonnt mit einem präzisen Schuss auf 1:3 stellt. Weitere Möglichkeiten werden vom Drösinger Sportclub nicht genutzt, es bleibt bei diesem Spielstand bis zum Schlusspfiff.

Stimme zum Spiel:

Harald Lenhart (Trainer Drösinger Sportclub): "Wir haben in dieser Formation da erste Mal gespielt und mit Florian Faltner fehlte unser etatmäßiger Mittelstürmer, daher mache ich mir da keine Sorgen. Wir hatten eine Chancenauswertung von 3%, es hätte genauso gut 15:0 ausgehen können. Das Spiel hatten wir von Anfang an im Griff, fast immer war es ein Spiel auf ein Tor."

Die Besten beim Drösinger Sportclub: Johannes Alic (ST), Lubomir Ralbovsky (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten