Sehenswertes Spitzenspiel - Haugsdorf und Kettlasbrunn teilen sich die Punkte

AFC Haugsdorf
USV Kettlasbrunn

In der 10. Runde der Bezirksklasse Weinviertel duellierten sich AFC Haugsdorf und USV Kettlasbrunn. Haugsdorf kassierte letzte Woche gegen Großkadolz die erste Niederlage in der laufenden Saison und wollte nun gegen den ungeschlagenen Leader möglichst punkten. Kettlasbrunn hatte alle bisherigen acht Spiele gewonnen und hoffte, diesen positiven Lauf auch auswärts gegen einen starken Gegner fortzusetzen und die Tabellenführung zu verteidigen.


 

Kettlasbrunn geht zweimal in Front

Nach zehn Minuten Abtasten sehen die 120 Fans eine sehenswerte Partie, Kettlasbrunn hat mehr Ballbesitz, kreiert daraus zunächst keine Chancen und geht dann doch in Front. Nach einem unnötigen Foul der Hausherren zirkeln die Gäste einen Freistoß aus 25 Metern in die Gefahrenzone, der heimische Tormann verschätzt sich und Andreas Csukovits trifft in der 19. Minute.

Haugsdorf reagiert auf den Rückstand, investiert mehr in die Offensive und gleicht Mitte des Durchganges aus. Nach erfolgreichem Offensivpressing kommt der Ball über zwei Stationen nach vor und in der 27. Minute schiebt Patrik Messmer zum 1:1 ein. Danach erarbeiten sich die Gastgeber noch zwei Halbchancen, Kettlasbrunn hat wieder mehr Ballbesitz und geht vor der Pause zum zweiten Mal in Führung. Andreas Csukovits setzt sich auf der Seite durch und spielt noch einmal in die Mitte, nach kurzem Klärungsversuch der Heimelf trifft Manuel Bachmayer aus 20 Metern zum 1:2 (36.).

Rascher Ausgleich - Beide Teams mit Matchball

Gleich nach Wiederbeginn findet Kettlasbrunn eine Großchance vor, auf der anderen Seite drängt Haugsdorf wieder auf den Ausgleich und bei der besten Chance von Peter Vaculka pariert der Gästekeeper per sensationellem Reflex.

Rasch gelingt der Heimelf dann doch der Ausgleich, nach einem Handvergehen der Gäste im Strafraum versenkt Robert Bolebruch das runde Leder vom Punkt im Eckigen - neuer Spielstand nach 56 Minuten: 2:2. Danach entwickelt sich eine offene Partie, in der Schlussphase taucht zunächst Kettlasbrunns Patrick Castek allein vor dem Tor auf, schiebt das Leder aber neben die Stange. In der 90. Minute findet auch Haugsdorf einen Matchball vor, Thomas Bazala trifft vom 16er aber die Latte und es bleibt beim 2.2.

Stimme zum Spiel:

Bernhard Diem (Sektionsleiter Haugsdorf): "Für die Zuseher war es ein tolles und faires Spiel von zwei Mannschaften, die Fußballspielen wollten. Kettlasbrunn hatte mehr Ballbesitz, wir haben nach dem Gegentor mit Pressing den Gegner zu Fehlern gezwungen. Auch nach dem 2:2 war es eine offene Partie, insgesamt war es ein gerechtes Remis. Leider musste Stefan Artmann nach einem unnötigen Foul ins Krankenhaus gebracht werden, der Schiedsrichter war überfordert und ich verstehe nicht, warum in so einem Spiel so eine Besetzung gemacht wird."

Die Besten: Rainer Frodel (RV), Patrik Messmer (LA) bzw. Michael Jausner (TW).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten