Niederabsdorf trifft die Latte - Großkadolz baut Siegesserie aus

SV Niederabsdorf
SC Großkadolz

Vor heimischer Kulisse traf SV Niederabsdorf in der 11. Runde der Bezirksklasse Weinviertel auf SC Großkadolz. Niederabsdorf kassierte in den vergangenen Wochen mehrere Niederlagen in Serie und hoffte nun vor eigenem Publikum dem Favoriten vielleicht ein Bein stellen zu können. Großkadolz setzte sich nach mehreren Dreiern in Serie in der Spitzengruppe der Liga fest und wollte mit einem weiteren vollen Erfolg den Platz unter den Top 5 verteidigen.


 

Rasche Führung des Favoriten

Großkadolz findet gut ins Match und nimmt das Heft in die Hand, Großkadolz bestimmt die Anfangsphase und erzielt rasch den ersten Treffer. In Minute 3 zieht Mücahit Ündemir einfach einmal ab und stellt mit einem Weitschuss aus 17 Metern auf 0:1.

In weiterer Folge kreieren die Gäste immer wieder Chancen, werden aber auch bei aussichtsreichen Angriffen wegen vermeintlichen Abseitsstellungen zurückgepfiffen. Mitte des Abschnittes legt Großkadolz aber doch nach, nach Flanke von der Seite köpfelt Daniel Zavadil das runde Leder ins Eckige - neuer Spielstand nach 29 Minuten: 0:2. Niederabsdorf wird in Halbzeit 1 einmal richtig gefährlich, die Heimelf hat bei einem Freistoß Pech, der von der Latte zurückprallt.

Rasches drittes Tor

Nach dem Seitenwechsel werden die Gastgeber so gut wie nicht mehr zwingend, Niederabsdorf ist bemüht, kann in der Offensive aber nur sehr wenige Akzente setzen und kommt zu keinen Torabschlüssen. Großkadolz erarbeitet sich weitere Möglichkeiten und baut den Vorsprung rasch aus, Tomas Poul geht alleine durch die Abwehrreihe des Gegners, beweist in Minute 55 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:3.

Das Match ist mit dem dritten Tor des Auswärtsteams entschieden, Großkadolz kreiert danach weitere Gelegenheiten, ohne aber noch einmal nachzulegen. Es bleibt beim 3:0 für die Gäste, am Ende siegt der Favorit sicher und hätte auch höher gewinnen können. 

Stimme zum Spiel:

Ernest Gartler (Trainer Großkadolz): "Wir sind gut gestartet, gingen rasch in Führung und kamen auch danach immer wieder zu Chancen. Niederabsdorf wurde nur bei einem Lattentreffer gefährlich, wir erhöhten auf 2:0. Nach der Pause schoss der Gegner nicht mehr gefährlich auf unser Tor und wir hätten am Ende auch noch höher gewinnen können."

Die Besten bei Großkadolz: Daniel Zavadil (IV), Avdenago Hohenecker (LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten