Sieg in Neuruppersdorf: Pellendorf macht einen Satz nach vorne

USC Neuruppersdorf
USV Pellendorf

Der USC Neuruppersdorf hat in der neuen Saison der Bezirksklasse Wienviertel noch nicht Fuß gefasst. 1:2 lautete das Ergebnis vor rund 50 Fans gegen den USV Pellendorf am Ende. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Pellendorf zur Führung (44.). Zur Pause war der Gast im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Memic-Doppelpack

Neuruppersdorf geriet deutlicher in Rückstand, als der USV Pellendorf, erneut durch Adel Memic, auf 2:0 erhöhte (47.). Jakub Stary schoss für den USC Neuruppersdorf in der 69. Minute den Anschlusstreffer. Am Ende punktete Pellendorf dreifach beim Schlusslicht.

Mit 20 Gegentreffern hat Neuruppersdorf schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur zwei Tore. Das heißt, die Heimmannschaft musste durchschnittlich 5 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Einen klassischen Fehlstart legte der USC Neuruppersdorf hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Der USV Pellendorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als acht Gegentreffer pro Spiel. Pellendorf holte auswärts bisher nur drei Zähler. Mit drei Punkten im Gepäck verließ der USV Pellendorf die hintersten Plätze und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Pellendorf fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein.

Bezirksklasse Weinviertel: USC Neuruppersdorf – USV Pellendorf, 1:2 (0:1)

  • 44
    Adel Memic 0:1
  • 47
    Adel Memic 0:2
  • 69
    Jakub Stary 1:2