Vereinsbetreuer werden

Gnadendorf siegt mit "Handball-Ergebnis" gegen Kettlasbrunn

UFC Gnadendorf
USV Kettlasbrunn

Bezirksklasse Weinviertel: Nur 17 Fans kamen nach Gnadendorf um das Spiel der 20. Runde gegen Kettlasbrunn zu sehen und staunten am Ende nicht schlecht. Der UFC Gnadendorf spuckte dem USV Kettlasbrunn in die Suppe und gewann deutlich mit 10:7. Der überraschende Dreier des Underdogs sorgte bei Kettlasbrunn für triste Mienen.

Filip Holcapek trug sich in der dritten Spielminute in die Torschützenliste ein. Aus der Ruhe ließ sich der USV Kettlasbrunn nicht bringen. Rene Eisen erzielte wenig später den Ausgleich (9.). Patrick Castek brachte den Gästen nach 19 Minuten die 2:1-Führung. Ronald Eisen schoss die Kugel zum 3:1 für Kettlasbrunn über die Linie (23.). Mit schnellen Toren von Holcapek (33.) und Fabian Mayer (38.) schlug Gnadendorf innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu und glich zum 3:3 aus. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Mit einem schnellen Doppelpack (47./49.) zum 5:3 schockte Holcapek den USV Kettlasbrunn. Innerhalb weniger Minuten trafen Rene Felix (52.) und Rene Eisen (53.). Damit bewies Kettlasbrunn nochmals die Durchschlagskraft der Offensive und es stand wieder 5:5. In der 60. Minute brachte Jakob Mayer den Ball im Netz des USV Kettlasbrunn unter. Für das 7:5 und 8:5 war Holcapek verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (62./65.). Mit dem zweiten Treffer von Felix rückte Kettlasbrunn wieder ein wenig an den UFC Gnadendorf heran (70.). Es folgte der Anschlusstreffer für den USV Kettlasbrunn – bereits der dritte für Rene Felix. Nun stand es nur noch 8:7 (72.). Holcapek beseitigte mit seinen Toren (80./86.) die letzten Zweifel am Sieg von Gnadendorf. Mit Ablauf der Spielzeit schlug der UFC Gnadendorf Kettlasbrunn 10:7.

Acht Tore (!) von Holcapek

Gnadendorf findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Die Gastgeber bessern ihre eher dürftige Bilanz auf und kommen nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und 13 Pleiten.

Mit 36 Zählern aus 15 Spielen steht der USV Kettlasbrunn momentan auf Platz vier. Kettlasbrunn verbuchte insgesamt zwölf Siege und vier Niederlagen. Die Situation beim USV Kettlasbrunn bleibt angespannt. Gegen den UFC Gnadendorf kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Am nächsten Sonntag reist Gnadendorf zum SC Großkadolz, zeitgleich empfängt Kettlasbrunn den AFC Haugsdorf.

Bezirksklasse Weinviertel: UFC Gnadendorf – USV Kettlasbrunn, 10:7 (3:3)

  • 86
    Filip Holcapek 10:7
  • 80
    Filip Holcapek 9:7
  • 72
    Rene Felix 8:7
  • 70
    Rene Felix 8:6
  • 65
    Filip Holcapek 8:5
  • 62
    Filip Holcapek 7:5
  • 60
    Jakob Mayer 6:5
  • 53
    Rene Eisen 5:5
  • 52
    Rene Felix 5:4
  • 49
    Filip Holcapek 5:3
  • 47
    Filip Holcapek 4:3
  • 38
    Fabian Mayer 3:3
  • 33
    Filip Holcapek 2:3
  • 23
    Ronald Eisen 1:3
  • 19
    Patrick Castek 1:2
  • 9
    Rene Eisen 1:1
  • 3
    Filip Holcapek 1:0