Gebietsliga Nord/Nordwest

Vier Verstärkungen mit hoher Qualität - Bisamberg hofft auf mehr Effizienz vor dem Tor

Nach der schwierigen letzten Saison, 29 Punkten und einem Platz in den unteren Regionen der Gebietsliga Nord/Nordwest verlief der Herbst für den 1. FC Bisamberg nach etwas holprigem Start sogar besser als erwartet. Vor allem auswärts sammelte man fleißig Punkte, mit 25 Zählern liegt der Verein zur Halbzeit an zweiter Stelle und nur vier Punkte hinter Herbstmeister Neudorf. "Wir können mit der Herbstsaison sehr zufrieden sein, die Zielsetzung im Sommer war, unter den ersten 6 zu landen, dies haben wir geschafft und sind nun sogar auf Tuchfühlung mit dem ersten Platz", lautet die positive Bilanz von Bisambergs Trainer Gerald Schalkhammer.

Heimbilanz soll verbessert werden

"Verbesserungspotential haben wir ganz offensichtlich zu Hause, wir konnten nur neun Punkte vor eigenem Publikum holen und liegen in dieser Bilanz im unteren Bereich der Liga. Auswärts sammelte unsere Mannschaft dafür 16 Zähler und wir führen die Auswärtstabelle an, nun gilt es das Problem daheim zu lösen und auswärts weiter stabil zu bleiben. Wenn uns dies gelingt, werden wir zwangsläufig weiter oben in der Tabelle stehen, es wird dann darauf ankommen, ob Neudorf wieder so konstant auftritt wie im Herbst", meint der Trainer des Tabellenzweiten und sieht och ein Problemfeld: "Mit der Abwehrleistung bin ich schon sehr zufrieden, im Herbst haben wir aber noch zu viele Chancen liegengelassen und wollen im Frühjahr die Tormöglichkeiten besser nützen."

Im Kader kam es bei Bisamberg zu mehreren Veränderungen, vier Spieler mit hoher Qualität wurden zur Mannschaft gelotst. Von Lassee wechselten innerhalb der Liga Abwehrspieler Stevan Kovacevic und Markus Hosp, der im defensiven Bereich im Mittelfeld und in der Abwehr eingesetzt werden kann, zu Bisamberg, der offensive Flügelspieler Mario Lipphart kommt aus der Wiener Stadtliga von Gerasdorf und als Vierter wurde Sascha Pichler verpflichtet, er spielte zuletzt für Stripfing, agiert zentral in der Offensive und kann als 10er, hängende Spitze oder Stürmer eingesetzt werden.

Suche nach Tormann

Die Verstärkungen wurden auch geholt, um mehrere Abgange zu ersetzen, Flügel Kilian Kober und Mario Römer legten eine Karrierepause ein. Dragomir Dragic verlässt Bisamberg ebenso wie Mika Ibl, Rene Gössl geht zu Leobendorf II und Tormann Christoph Jakl war mit seiner Rolle nicht zufrieden und wird voraussichtlich in die 2. Landesliga nach Wien gehen. Bisamberg sucht nun noch einen Ersatz auf der Position des 2er-Tormannes.

Der Verein tritt am 6. Januar beim Hallenturnier in Korneuburg an, bei erfolgreichem Abschneiden winkt das Finalturnier am 12. Januar. Die Spieler absolvieren ein dreiwöchiges Heimprogramm, am 24. Januar startet der Tabellenzweite in die Vorbereitung und Bisamberg hat es seinen Spielern ermöglicht, zweimal pro Woche auf Kunstrasen zu trainieren und so kann man sich optimal auf das Frühjahr vorbereiten. "Wir werden im Frühjahr schauen, was wir erreichen können, bereits in der zweiten Runde treffen wir auf Neudorf und dieses Match wird richtungsweisend, wenn wir in dieser Partie punkten, können wir oben dranbleiben", blickt Gerald Schalkhammer auf die bevorstehende Rückrunde.

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter