Gebietsliga Nord/Nordwest

Absdorf am Transfermarkt aktiver als erwartet - Vorbereitung läuft gut an

Nach 17 erreichten Punkten und Rang 10 in der Herbstmeisterschaft der Gebietsliga Nord/Nordwest hat sich SV Absdorf für das Frühjahr zum Ziel gesetzt, defensiv stabiler zu agieren, die Auswärtsbilanz zu verbessern und in der Rückrunde einen gesicherten Mittelfeldplatz zu schaffen. Der Verein gab in der Winterpause drei Spieler bekannt, die in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr für Absdorf auflaufen werden, Benjamin Schwarz steht nach seinem Karriereende nicht mehr zur Verfügung, Donald Kastrati ging in die 1. Klasse zu Pyhra und Viktor Peric wechselt nach Wien zu Siemens/Großfeld.

Alexander Toninger kommt statt Lars Reiprich

Eigentlich war man sich auch schon mit zwei Zugängen einig, Außenbahnspieler Marcel Sachs ist fix und kommt von Marienthal. Auch auf der Tormannposition wurde mit Lars Reiprich ein vermeintlicher Ersatz gefunden, aufgrund der Transfersperre bei St. Pölten und weil der Goalie nur ein halbes Jahr von St. Pölten an Grafenwörth verliehen war, konnte dieser schließlich doch nicht verpflichtet werden. Absdorf war dadurch zum Handeln gezwungen und konnte einen anderen Schlussmann mit an Bord holen, Alexander Toninger war zuletzt bei Obergänserndorf, der 24-jähirge kommt aus dem Bezirk.

Zwei weitere Spieler konnten inzwischen als Zugänge vermeldet werden, mit Michael Kopp legte der Torgarant von Kirchberg/Altenwörth den Pass zu Absdorf, es entscheidet sich aber erst, ob der Offensivmann beruflich in die Schweiz geht. Mit Mohssin Schwarzinger stößt zudem ein junger Offensivallrounder zur Mannschaft, er kommt aus der 1. Landesliga von Krems und wurde für ein halbes Jahr geliehen. "Wir haben nicht gedacht, dass bei uns in der Transferzeit so viel passieren wird, wenn Michael Kopp auch zur Verfügung steht, haben wir unseren Kader sogar ein wenig verbreitert. Zusätzlich kommt noch Mario Either von Kirchberg/Altenwörth, er wird in erster Linie als Tormanntrainer fungieren und nur in der Not aushelfen", erklärt Absdorfs Sektionsleiter Mario Krumpöck.

Tobias Weber wurde zusätzlich in die Kampfmannschaft hochgezogen, kann derzeit verletzungsbedingt aber noch nicht am Training teilnehmen, die ersten Wochen der Vorbereitung laufen sonst laut Krumpöck schon sehr gut. Nächsten Dienstag trifft das Team zum Auftakt der Testspielreihe auf Sieghartskirchen (2. LL West), der Verein geht sehr zuversichtlich ins Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus