Sieghartskirchen will sich als Verein entwickeln

Der SV Sieghartskirchen ist nach einem langen hin und her endlich in der Gebietsliga Nord/Nordwest angekommen. Durch den Tausch mit Absdorf stehen für den Verein nun weniger lange Auswärtsfahrten auf dem Programm und auch Trainer Sinisa Kulic freut sich über einige Derbys in der Umgebung. "Die Spieler für so ein Projekt zu begeistern war in der Vergangenheit keine einfache Aufgabe. Nun haben wir eine reizvolle Liga auf die wir uns freuen und uns etablieren wollen", so Kulic.

Personell gibt es in Sieghartskirchen nicht viel Veränderung. Der Kader wurde im Winter verstärkt und konnte auch durch den guten Draht des Trainers zum Team gehalten werden. "Ich muss mich auch bei der Mannschaft und beim ganzen Verein bedanken. Die Zusammenarbeit ist sehr gut und wir sind auf dem Weg den Verein Schritt für Schritt zu verbessern", so der Trainer. 

Platz im Mittelfeld das große Ziel

Auf die Frage nach der Zielsetzung für die Saison gibt Kulic mehrere Punkte an. "Wir haben eine recht junge Truppe und wollen diese über mehrere Jahre aufbauen. Wenn uns das gelingt und wir uns mit der Liga schnell anfreunden setzen wir uns einen Platz im Mittelfeld als Ziel", so Kulic. Generell sieht der Trainer zwischen den beiden Ligen aber doch große Unterschiede. "Die Gebietsliga Nord/Nordwest ist sicher spielerisch eine Klasse besser und das Niveau schätze ich generell höher ein. Im Waldviertel haben wir es oft mit sehr körperbetont spielenden Teams zu tun gehabt, das könnte sich jetzt ändern", so der Coach über das Niveau der Liga. Zufrieden zeigt sich der Trainer auch mit der aktuellen Trainingsbeteiligung. "Die Jungs machen das Programm voll mit und wir haben nach der Corona-Pause eigentlich fast durchgehend trainiert. Wir sind mitten in der Testspielphase und hoffen, dass die Entwicklung der letzten Wochen so weitergeht. Wir haben vereinsintern mehrere Projekte ins Rollen gebracht und sind in allen Bereichen auf der Suche nach Verbesserungen", so der motivierte Trainer des SV Sieghartskirchen abschließend.

Zugänge: 

Gernor Schachenhuber (Ravelsbach), Adis Bronja (Absdorf), Mihael Idzojtic (Muckendorf)

Abgänge:

Aleksandar Topic (Post), Robert Topic (Deutsch Wagram), Bojan Andjelkovic, Daniel Djordjevic (LAC)