Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hohenau mit Blitzstart - Langenlebarn feiert ersten Saisonsieg

SV Langenlebarn
ASV Hohenau

In der Gebietsliga Nord/Nordwest empfing der Tabellenfünfzehnte SV Donau Langenlebarn in der 9. Runde den Tabellenzwölften ASV Hohenau und die Zuseher dürfen sich auf ein für beide Teams sehr wichtiges Match freuen. Langenlebarn blieb in der bisherigen Meisterschaft noch ohne Dreier und steckte dadurch noch ganz hinten fest, Hohenau wartete auch schon längere Zeit auf einen Sieg und rutschte in den letzten Wochen in der Tabelle nach unten. Letztes Jahr gewann im direkten Duell beide Male das Auswärtsteam.


Hohenau geht früh in Front - Günter Eder trifft wieder

Nach dem Anpfiff ist das Team von Hohenau sofort hellwach und geht rasch in Front. In der 3. Minute findet der gegnerische Tormann in Sascha Mark seinen Meister, der nach einer Unachtsamkeit der heimischen Defensive völlig frei und staubtrocken zum 0:1 einschiebt.

Langenlebarn zeigt sich vom Rückstand aber nicht geschockt, zeigt Leidenschaft und Einsatz und reißt das Spiel an sich. Die Hausherren gleichen bald aus, nach einer Flanke von Florian Slama ist Günter Eder zur Stelle und versenkt nach 17 Minuten den Ball per Kopf zum 1:1, der Stürmer erzielte damit endlich seinen ersten Treffer. Die Heimelf kommt noch zu zwei guten Möglichkeiten, kann zwei 1gegen1 Situationen nicht in ein Tor umwandeln und es bleibt zur Pause beim Remis.

Gäste drängen am Ende vergeblich

Langenlebarn kommt gut aus der Kabine und zeigt schöne Angriffe von den beiden Seiten, Mitte des zweiten Abschnittes dreht das Heimteam die Partie komplett. Georg Burger spielt aus dem Halbfeld eine schöne Flanke Richtung zweite Stange, wieder steht Günter Eder goldrichtig, beweist in Minute 61 Goalgetter-Qualitäten und stellt erneut per Kopf gegen die Laufrichtung des Goalies auf 2:1.

Hohenau reagiert auf den Rückstand, die Gäste werden in der letzten Viertelstunde wieder offensiver und drängen nun auf den Ausgleich. Langenlebarn liefert nun eine Abwehrschlacht und hat einmal Glück, der Ball springt vor dem heimischen Goalie auf, er sieht durch die tiefstehende Sonne praktisch nichts und das Leder klatscht über ihm an die Latte. Die Heimelf stemmt sich in der Defensive in den letzten Minuten dagegen und bringt den knappen Vorsprung über die Zeit.

Stimme zum Spiel:

Peter Obritzberger (Trainer Langenlebarn): "Es hat wieder sehr unglücklich mit dem Gegentor angefangen, die Mannschaft hat dann aber mit Herz und Leidenschaft gespielt und wir konnten rasch ausgleichen. 75 Minuten hat das Team eine gute Leistung geboten und wir gingen in Führung, dann kam wieder die Unsicherheit durch und wir lieferten ein Rückzugsgefecht. Die Mannschaft hat Kampf- und Laufbereitschaft gezeigt, ich bin unheimlich stolz Trainer dieses Teams zu sein und es war ein erster Schritt in die richtige Richtung."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung