Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gäste mit mehr Spielanteilen - Laa/Thaya kehrt gegen Eckartsau auf Siegerstraße zurück

SCG Eckartsau
SC Laa/Thaya

In der Gebietsliga Nord/Nordwest stand die 13. Runde auf dem Programm, in der SCG Eckartsau SC Laa/Thaya auf heimischer Anlage empfing. Eckartsau blieb in der Meisterschaft in den letzten Runden ohne Dreier, dafür konnte man sich am Freitag im Meister-Cup gegen 2. Landesliga Vertreter Sierndorf mit 2:1 durchsetzen. Laa/Tahya wartete auch schon länger auf einen vollen Erfolg, die Gäste benötigten einen Sieg, um an der Tabellenspitze dranzubleiben.


Gäste gehen verdient in Führung

Vor 150 Zuschauern haben die Gäste in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, Eckartsau wird auf der anderen Seite bei Standards gefährlich und versucht immer wieder mit hohen Bällen nach vorne zu kommen. Laa/Thaya steht hinten aber gut setzt durch Konter mehrmals Nadelstiche, die Gäste gehen schließlich verdient in Führung.

Tomislav Kovacevic setzt sich auf der linken Seite durch und spielt noch einen Pass in den Rückraum, Pavel Novotny schließt in Minute 17 gekonnt zum 0:1 ab. Laa findet danach eine Doppelchance auf den zweiten Treffer vor, nach einem Standard wird der Abschluss von der Heimelf noch auf der Linie abgewehrt, Ivo Michal kommt aus sieben Metern zum Abschluss, trifft aber nur Aluminium. Die Hausherren versuchen danach mehr Druck auszuüben, es bleibt vorerst aber beim 0:1.

Entscheidung nach Standard

Im zweiten Spielabschnitt kommt Eckartsau zur großen Chance auf den Ausgleich, nach einem weiten Ball köpfelt Ivo Michal das Leder weg, die Heimelf zieht aus 40 Metern ab und Gästetormann Patrik Lehner kann mit einem tollen Reflex gerade noch parieren.

Eckartsau übt danach Druck aus und ist bei zwei ruhenden Bällen gefährlich, zu Beginn der Schlussphase erhöht aber Laa den Vorsprung. Nach einem Standard verlängert Ivo Michal den Ball nach 70 Minuten ins lang Eck und das Spielgerät landet leicht abgefälscht zum 0:2 in den Maschen. Die Gäste finden danach noch Möglichkeiten auf das dritte Tor vor und setzen sich sicher durch.

Stimme zum Spiel:

Josef Gottwald (Trainer Laa/Thaya): Der Gegner ist zunächst mit Standards und weiten Bällen gefährlich geworden, wir standen aber gut, hatten mehr Spielanteile und gingen in Führung Nach einem kurzen Blackout in Hälfte 2 hat unser Tomann sensationell gerettet, der Gegner hat danach Druck ausgeübt, wir waren aber sehr kompakt. Nach dem 2:0 kamen wir zu Chancen auf das dritte Tor, der Sieg war meiner Meinung nach hochverdient."

Die Besten bei Laa/Thaya: Ivo Michal, Filip Studeny.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung