Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Starke Chancenauswertung in Hälfte 1 - Absdorf landet klaren Derbysieg gegen Langenlebarn

SV Absdorf
SV Langenlebarn

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nord/Nordwest auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Absdorf und SV Donau Langenlebarn freuen. Absdorf musste sich zuletzt Mannsdorf II auswärts mit 1:3 geschlagen geben und wollte nun daheim unbedingt punkten, um den Blick in der Tabelle wieder weiter nach oben richten zu können. Langenlebarn feierte nach dem Trainerwechsel gegen Tulln einen 3:0 Erfolg und kam damit von ganzen unten weg. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Langenlebarn im Mai mit 1:0 das bessere Ende für sich.


Absdorf sehr effizient

In den Anfangsminuten kommt Absdorf gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Die Heimelf zeigt sich im Derby vor 260 Fans zweikampfstark, aggressiv und geht in Führung, in Minute 10 und nach Ballverlust des Gegners im Mittelfeld leitet Manuel Szvoboda den Ball sehr gut weiter auf die Seite und Mario Breuer schließt perfekt zum 1:0 ab.

Im Laufe der ersten Hälfte findet auch Langenlebarn ins Match, die Gäste werden nun stärker und versuchen alles, um noch vor der Pause das Derby zumindest auszugleichen. In dieser starken Phase des Gegners legt allerdings Absdorf nach, wieder nach einem Ballgewinn spielt Manuel Szvoboda einen tollen Pass, Oliver Weidlinger startet alleine auf den Tormann zu und netzt überlegt zum 2:0 ein (37.). Kurz vor der Pause erhöht Absdorf noch einmal das Torkonto, nach einem Konter scheint der Ball schon verloren, die Heimelf erkämpft aber noch einmal das Spielgerät und Bernd Neugebauer schießt nach 42 Minuten zum 3:0 ab.

Heimelf erhöht Vorsprung

Langenlebarn versucht im zweiten Durchgang noch einmal ins Spiel zurück zu finden und bringt zwei frische Spieler, die Gäste haben im zweiten Durchgang teilweise mehr Spielanteile, bleiben aber in diesem Derby ohne Torerfolg. Absdorf kontrolliert in den zweiten 45 Minuten das Match und lässt hinten nicht mehr viel zu, Mitte des Durchgangs trifft das Heimteam eine vierte Mal.

Nach einer sehenswerten Aktion, bei der die Hausherren mit der Ferse verlängern und Mario Breuer noch zwei Gegner austeigen lässt und einen präzisen Stanglpass spielt, trifft Oliver Weidlinger in der 62. Minute zum 4:0. Die Heimelf hat danach alles im Griff und kommt noch zu Möglichkeiten auf einen höheren Sieg, am Ende sichert sich Absdorf nach einem souveränen Auftritt gegen Langenlebarn die drei Punkte.

Stimme zum Spiel:

Mario Krumpöck (Sportlicher Leiter Absdorf): "Wir waren zu Beginn zweikampfstark und aggressiv, gingen auch rasch in Führung und erhöhten in einer guten Phase von Langenlebarn den Vorsprung. In der ersten Hälfte haben wir aus vier Chancen drei Tore gemacht, nach dem Seitenwechsel haben wir mit einem tollen Treffer nachgelegt. Es war ein solider Auftritt und eine gute Leistung."

Die Besten bei Absdorf: Manuel Szvoboda, Adis Bronja.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung