Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tulln zu Beginn dominant - Tabellenführer Neudorf zieht nach Sieg davon

FC Tulln
FC Neudorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nord/Nordwest auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Tulln und FC Radio CD Neudorf freuen. Tulln kassierte zuletzt im Derby gegen Langenlebarn eine 0:3 Niederlage und benötigte dringend Punkte, um weiter von ganz hinten wegzukommen. Neudorf lag nach einem tollen Herbst an der Spitze der Liga, nach dem Erfolg gegen Wullersdorf trat man in dieser Partie allerdings ersatzgeschwächt an. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Neudorf im April mit 3:2 das bessere Ende für sich.


Tulln drängt auf Führung

Die ersten 15 Minuten der Partie vor über 150 Fans gehören ganz klar Tulln, die Heimelf tritt sehr dominant auf, drängt den Gegner in die eigene Hälfte und deutet mit zwei Weitschüssen Gefahr an. Richtig zwingend wird das Heimteam trotz der Druckphase noch nicht, nach 20 Minuten findet auch Neudorf ins Spiel und die Partie plätschert in der Folgelange dahin.

Die Gäste werden in der Schlussphase des ersten Abschnittes durch zwei Konter gefährlich und kommen dabei zu Kopfbällen, die aber nichts einbringen, schlussendlich gehen die beiden Teams bei einem torlosen Zwischenstand in die Kabinen.

Blitzstart der Gäste

Die zweite Hälfte startet für Neudorf perfekt, Tulln hat Anstoß und spielt zurück bis zum Tormann, dessen Abschlag misslingt und Daniel Hirmer netzt in Minute 46 zum 0:1 ein. Die Gäste können nach dem raschen Führungstreffer das Match besser kontrollieren, Tulln versucht weiter Druck aufzubauen, ist aber nicht mehr so dominant, wie zu Beginn.

Zu Beginn der Schlussphase legt dagegen Neudorf nach, die Gäste spielen schnell nach vorne und nach einem guten Pass in die Tiefe schließt erneut Daniel Hirmer in der 70. Minute zum 0:2 ab. Die Hausherren können danach der Partie keine Wende mehr geben, bei den Gästen kommt Fabian Weis nach einjähriger Verletzungspause ins Spiel und Mark Liskowetz gibt sein Debüt in der ersten Mannschaft.

Kurz vor dem Ende legt Neudorf noch einmal nach, Lukas Bergauer setzt sich auf der Seite durch und spielt noch einmal ab, der Ball wird zu Mark Liskowetz quergelegt und er verwandelt in der 91. Minute gekonnt zum 0:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Gerald Legat (Sportmanager Neudorf): "Bei uns haben viele Spieler gefehlt, Tulln hat sehr dominant begonnen, hatte aber noch keine Torchancen. Wir haben nach 20 Minuten ins Spiel gefunden und die zweite Hälfte hat gleich optimal begonnen, wir konnten das Match danach besser kontrollieren und legten nach."

Die Besten bei Neudorf: Michael Böhm, Roland Binder.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung