Derbysieg - Absdorf setzt Siegesserie gegen Langenlebarn fort

SV Absdorf
SV Langenlebarn

SV Absdorf empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenvierten SV Donau Langenlebarn und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man in den letzten zwei Spielen erfolgreich blieb. Langenlebarn war auch schon mehrere Runden ungeschlagen und hoffte im Derby diesen Lauf weiterführen zu können. Das letzte Aufeinandertreffen im Juni entschied Langenlebarn mit 3:1 für sich.

Langenlebarn gleicht nach frühem Rückstand verdient aus

Absdorf hat vor dem Spiel mehrere angeschlagene Spieler zu beklagen, die Heimelf findet dennoch gut ins Spiel und geht nach wenigen Angriffen in Front. David Jukl versenkt nach schönem Konter und 7 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Das Heimteam kommt dann zu Möglichkeiten auf den zweiten Treffer, der letzte Pass ist aber zu ungenau.

Langenlebarn wird nach 15 Minuten stärker, bekommt das Geschehen in den Griff und dominiert nun die Partie. Die Gäste drängen auf den Ausgleich und schaffen diesen auch rasch. Tolga Yigit verwertet in Minute 18 zum 1:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Das Gästeteam ist auch danach am Drücker, hat mehr Ballbesitz, verabsäumt es aber nachzulegen. Absdorf steht bis zur Pause tief und findet ein 100%ige Chance vor, nach einer präzisen Flanke verfehlt David Jukl aber aus wenigen Metern das Gehäuse.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel zeigt sich Absdorf wieder verbessert, die Heimelf agiert nun aggressiv und kreiert zwei sehr gute Gelegenheiten auf die Führung. Mitte des Abschnittes ist es dann soweit, beim Weitschusstreffer von Mohssin Schwarzinger nach 68 Minuten macht der Gästekeeper aber keine gute Figur.

In der Schlussphase bekommen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den der heimische Keeper aber mit einer sensationellen Parade entschärft (78.), praktisch im Gegenzug macht Absdorf den Sack zu. In der 79. Minute verwandelt Moritz Schwarz einen Freistoß zum 3:1. Kurz vor Schluss legen die Gastgeber ein letztes Mal nach, Fabian Märkt sorgt in der 87. Minute für einen noch klaren Derbysieg für Absdorf. 

Stimme zum Spiel:

Mario Krumpöck (Sportlicher Leiter Absdorf): "Die Vorzeichen waren bei uns aufgrund mehrerer kranker Spieler nicht optimal, alle haben die Zähne zusammengebissen und wir gingen nach einem super Start in Führung. Nach 15 Minuten ist das Derby komplett gekippt, Langenlebarn ist aufgekommen und glich verdient aus. Nach dem Seitenwechsel waren unsere Jungs bissig, spritzig und in den Zweikämpfen stark, der gehaltene Elfmeter war der endgültige Knackpunkt und es war ein verdienter Derbysieg gegen einen starken Gegner."

Die Besten bei Absdorf: Marco Hoch (6er), Patrik Cermak (TW), Moritz Schwarz (IV).